Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die "Haarspray-Salz"-Methode

Nach unten 
AutorNachricht
oluengen359
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1414
Arbeit/Hobbies : Fachkraft Lagerlogistik
Laune : immer oberes level
Anmeldedatum : 19.03.15

BeitragThema: Die "Haarspray-Salz"-Methode   Mi 4 Jul 2018 - 11:20

Hallo Modellfans...

Auf Wunsch von Robert erkläre ich noch mal kurz diese eigentlich schon alte Bemalungstechnik mit Haarspray und Salz:

Diese Technik nimmt man her, um Lackabplatzer darzustellen, z.B. durch Steinschlag o.Ä.
Das entsprechende Modell grundiert man da, wo die Platzer sichtbar werden sollen. Nehmen wir als Beispiel ganz frische Abplatzer. Dort würde nun das blanke Blech durchschimmern, also grundiert man mit einer Metallfarbe den entsprechenden Bereich.
Nach dem Trocknen wird die gewünschte Stelle mit Haarspray eingesprüht. Das soll aber nicht schwimmen oder gar tropfen...nur ein leichter Film. Nun kann man auf diesen Film Salz streuen. Ich mache das tatsächlich mit dem Streuer. Viel Salz = viele Platzer, wenig Salz = wenig Platzer.
Das Ganze läßt man in Ruhe bis das Haarspray mit dem Salz darin getrocknet ist.
Nun kann man noch korrigieren, in dem man das Salz an nicht erwünschten Stellen einfach wegrubbelt.
Jetzt kann man die gewünschte Fahrzeugfarbe darüber sprühen und trocknen lassen.
Danach kann man das Salz vom Modell rubbeln, kratzen, wischen, schaben(das sollte man ausprobieren, wie es einem am besten gefällt). ACHTUNG: immer in Fahrt-Schwimm-Flugrichtung arbeiten, da die Salzkörnchen leichte Kratzer verursachen können, die in eine nachvollziehbare Richtung verlaufen sollten.
Lackabplatzer fertig.
Hoffentlich kann ichmit dieser Beschreibung weiter helfen...
Gruss,
OLLI

Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 732
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Die "Haarspray-Salz"-Methode   Mi 4 Jul 2018 - 22:38

Wenn Robert nicht gefragt hätt, dann hätte ich´s getan! Danke für die Erklärung! Gruß

LG Kubi
Nach oben Nach unten
robertkofler
Modellbau-König
Modellbau-König


Männlich Anzahl der Beiträge : 316
Arbeit/Hobbies : seit 1.1.17 in regelrente, endlich zeit zum modellbauen und moppedfahren
Laune : mach dein ding
Anmeldedatum : 02.07.13

BeitragThema: Re: Die "Haarspray-Salz"-Methode   Do 5 Jul 2018 - 5:32

moin olli!

aber hallo! danke dir, bis dato konnte ich mir nix darunter vorstellen.

muss mich nur noch an den gedanken gewöhnen, haarspray zu verwenden.

jetzt versteh ich auch einen bericht in der modellbauschule, wonach man das haarspray "dekantieren" sollte, um es dann in die airbrush zu füllen. da hat wohl meine phantasie nicht ganz für ausgereicht..... Rolling Eyes

vielen dank nochmal und beste grüsse aus bad harzburg, robert
Nach oben Nach unten
http://roko-kartonmodellbau.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die "Haarspray-Salz"-Methode   

Nach oben Nach unten
 
Die "Haarspray-Salz"-Methode
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Tipp] Die Schneeflocken-Methode
» Bis(s) zum Morgengrauen Kapitel 5 - 6 | Seite 92 - 136
» CATERPILLAR D8H / AMT/ertl in 1/24
» Panzer III L von Revell im Winterkleid
» Aufarbeitung 12 st. Kipplorenzug Decauville Spoorweg Museum

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Allgemeines :: Wie mache ich was ?? :: Plastikmodellbau-
Gehe zu: