Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi

Nach unten 
AutorNachricht
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   So 11 Nov 2018 - 23:16

Hallo Freunde!

Als nächstes Bauvorhaben hab ich mich wieder back to the roots begeben - zur Fliegerei und noch dazu zur (kaum vorhandenen) Österreichischen! Es ist die Phönix D I, ein in Österreich in Lizenz gebauter und modifizierter Kampfdoppeldecker nach der Hansa Brandenburg DI, gebaut von den Phönix Flugzeugwerken AG in Wien - Stadlau. Das Modell soll die Seeflieger- Version darstellen, die alle mit einem 230 PS Hiero- Motor ausgestattet waren und dringend als Abfangjäger zum Schutz der Seeflugstationen in Pola und Triest benötigt wurden.
Das Flugzeug hatte eine Länge von 6,62 m, eine Spannweite von 9,88 m und eine max Startmasse von 805 kg. Es konnte in 12 min auf 3000 m steigen und hatte eine Reichweite von 320 km. Bewaffnet war es mit zwei Mg´s.

So, jetzt zur Vorstellung des Bogens:






Die ersten Schritte sind gemacht - die zu verstärkenden Teile auf Karton geklebt und die ersten Rumpf- Teile ausgeschnitten...


... und der Motorträger verklebt und mit der Innenausstattung begonnen.


LG Kubi
Nach oben Nach unten
Wastel
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 400
Anmeldedatum : 05.07.17

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mo 12 Nov 2018 - 8:49

Hallo Kubi,

da wünsche ich dir viel Freude. Werde jedenfalls bei Bau dabei sein und dein werkeln beobachten.

Gruss,
Raphael
Nach oben Nach unten
containerschubser
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 235
Arbeit/Hobbies : Seefahrtschule für Schiffsbetriebstechnik/ Schwimmen
Laune : Nevermind, we don´t have spare
Anmeldedatum : 19.02.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mo 12 Nov 2018 - 14:02

Moin Kubi,
auch bei diesem Projekt werde ich dir wieder zukucken und wünsche viel Spaß mit dem Bogen. Da hast du für uns mal wieder ein interessantes Flugzeug ausgesucht.

Viele Grüße
Containerschubser
Nach oben Nach unten
Henning
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1199
Arbeit/Hobbies : selbst. Holzkfm./Beruf ist Hobby/ Wandern/DoKo/TV-Sport
Laune : fast immer die Gute
Anmeldedatum : 11.11.13

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Di 13 Nov 2018 - 9:06

Moin Kubi,

ich habe den Beginn Deines neuen Modells total verpasst, resultierend wahrscheinlich dadurch,
dass im Thementext das geb. von Kubi fehlte.
Habe ich hoffentlich mit Deinem Einverständnis ergänzt.

Wieder ein interessantes Technikmodell Daumen und Mitstreiter bei ähnlichen Modelles wie von
'Classic' und 'Trecker-Peter' eingestellt.
Bin sicher ein ständiger Beobachter.

Freundliche Grüße
Henning
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mi 14 Nov 2018 - 0:27

Danke, Henning - fürs Ergänzen, fürs Zuschauen und - schon im Voraus - für deine konstruktive Kritik, wenn´s notwendig ist! Gruß

Und jetzt zu den kleinen Fortschritten:

Als erstes hab ich mich an die Inneneinrichtung gemacht - und da hat sich eine Neuerwerbung beim Bau des Sitzes mit all seinen Gewichts- Spar- Löchern wirklich bezahlt gemacht!


Bei den Gurten hab ich den Schnallendorn noch mit Leim verstärkt, damit das ganze etwas plastischer wird - und dann sieht der Sitz schon mal so aus


Dann wurden Tankpumpe, Kompass und Gashebel zusammengefummelt


Seitenruderpedale und Steurknüppel


Dann hab ich mich zugegebenermaßen beim Armaturenbrett ein bissal aus der Kontrolle verloren...  Troesten Micro Clear für die Anzeigen waren klar, aber dann mussten auch noch kleine Schieber mit rotem Köpfchen sein und an der Rückseite die auch noch die Überstände mit ihren Leitungen... wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Mensch mehr sehen, wenn das Ding fertig ist  Suspect




Der nächste Schritt war das Schließen des Rumpfes




und der Einbau der Inneneinrichtung ins Cockpit








Bevor ich die Außenhaut anbringe, hab ich mir den Motor vorgenommen, der jetzt mal soweit gediehen ist...


Aber für heut ists genug...  Sleep

LG Kubi
Nach oben Nach unten
Fleetmanager
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 869
Arbeit/Hobbies : Reederei-Inspektor/Modellbau, aktiver Sport
Laune : sehr gut - gut - gestresst (Modellbau gegen Stress)
Anmeldedatum : 16.08.16

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mi 14 Nov 2018 - 7:24

Servus Kubi,
Das ist ja genial mit dem Locheisen. Sowas könnte ich auch noch für die Poller bei meiner Königin gebrauchen.
Das Cockpit sieht sehr gut aus! Die Details sind hervorragend gelungen!
Beste Grüße
Peter
Nach oben Nach unten
Henning
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1199
Arbeit/Hobbies : selbst. Holzkfm./Beruf ist Hobby/ Wandern/DoKo/TV-Sport
Laune : fast immer die Gute
Anmeldedatum : 11.11.13

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mi 14 Nov 2018 - 8:42

Moin Kubi,

und das Alles in tiefer Nacht eingestellt, wenn Andere schon 2 Std. schlafen.

Ich öffne die meisten Forum-e mails erst auf meinem Smartfone und vergrößere dann.  Irrsinnig,
was dann da zum Vorschein kommt affraid super zwei zwei
Das passende Werkzeug ist natürlich von Vorteil, aber natürlich auch eine sichere Hand.
Ich bin begeistert. Weiter so

Grüße
Henning
Nach oben Nach unten
containerschubser
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 235
Arbeit/Hobbies : Seefahrtschule für Schiffsbetriebstechnik/ Schwimmen
Laune : Nevermind, we don´t have spare
Anmeldedatum : 19.02.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mi 14 Nov 2018 - 20:38

Moin Kubi,
ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Dein Amaturenbrett ist einfach der Hammer. Weiter so!

Viele Grüße
Containerschubser
Nach oben Nach unten
gez10x11
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1427
Arbeit/Hobbies : Rentner, Philatelie, Modellbau, Perry Rhodan
Laune : fast immer gut
Anmeldedatum : 11.11.16

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mi 14 Nov 2018 - 20:46

Hallo Kubi
Wie ich sehe, hast du dir auch den Locheisensatz beim HMV Verlag gekauft. Schade das es nicht noch mehr Zwischengrößen gibt. Das wird wieder ein schönes Modell.
Gruß
Otto
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mi 14 Nov 2018 - 23:14

Hallo Freunde!

Danke für eure netten Rückmeldungen! Gruß

Den Schraublocher hab ich bei Fentens gekauft - wenn ich mich nicht irre um ganze 10 Euronen - und es arbeitet sich wirklich gut damit. Schön wären halt ein paar Einsätze mehr - besonders kleine, da bei dem Set der Kleinste doch 1,5 mm Durchmesser hat...

Heute hab ich mal an meinem Motor weitergebaut - und hatte gleich mal eine nette Herausforderung affraid


Nach einigem Grübeln hab ich´s dann so gelöst - das Röhrchen auf einen Schaschlik- Spieß geschoben und mit dem Skalpell gewerkt...


So hab ich dann alle 24 Ausschnitte halbwegs hinbekommen ohne das Röhrchen zu zerstören. Und weil´s so gut ging gleich mit der Zündanlage (nehm mal an, dass es die sein soll) auf den Motor montiert...


Die Auspuffe und Zuleitungsrohre hab ich aus Kupferdraht (abisoliertes Kabel) gebogen, verklebt und mit stark verdünnter Anthrazit- Farbe von Revell behandelt. Damit wär, nach anbringen von ein paar Kleinigkeiten, der Motor erst mal fertig!








Dann hab ich mit dem Verkleiden des Rumpfs begonnen - und das nächste Problem steht im Raum - mir fehlt auf jeder Seite ca. 1 mm...  Suspect


Aber das werd ich morgen versuchen gut zu stückeln... Troesten


LG Kubi
Nach oben Nach unten
gez10x11
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1427
Arbeit/Hobbies : Rentner, Philatelie, Modellbau, Perry Rhodan
Laune : fast immer gut
Anmeldedatum : 11.11.16

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 15 Nov 2018 - 6:29

Moin Kubi
Fennes hat die Locheisen ab 1 mm, dann 1,2, 1,5 1,8, 2 mm und dann in 0,5 mm Schritten bis 5 mm.
Otto
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Fr 16 Nov 2018 - 0:41

Hallo Otto!

Locheisen hab ich mir schon in kleineren Durchmessern besorgt, aber mit dem Schraublocher funktioniert das ganz easy mit einer Hand - ansetzen, niederdrücken, fertig - das ist schon viel besser als mit den gängigen Locheisen...

Heute hab ich das Problem meines Verkleidungsspalts zu lösen versucht - durch das weiße Zick- Zack- Muster war´s etwas tricky (weil zwei kleine Streifen nötig waren um das Muster hinzubekommen) und ist so lala gelungen (Original sieht´s nich ganz so bös aus) Troesten Suspect


Auch bei der Motorverkleidung musste ich tricksen - wenn die Drauf ist bekommt man den Motor nicht mehr rein - Also einschneiden, einsetzen und neues "Blech" anbringen...



Dann hab ich noch die Kopfstütze angebracht...




... und wie erwartet sieht man nix mehr von der Armaturenbrett- Verkabelung  Sad
Zu guter letzt hab ich noch das Leitwerk mit dem schönen Abzeichen der K.u.K. Marine (Flieger) angebracht






So, das war´s für heute...

LG Kubi
Nach oben Nach unten
gez10x11
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1427
Arbeit/Hobbies : Rentner, Philatelie, Modellbau, Perry Rhodan
Laune : fast immer gut
Anmeldedatum : 11.11.16

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Fr 16 Nov 2018 - 7:05

Moin Kubi
Den Schraublocher meinte ich ja auch. Da könnten es ruhig noch ein paar Zwischengrößen mehr sein.
Das was du das wieder baust, ich wie immer Modellbau vom feinsten.
Gruß
Otto
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Fr 16 Nov 2018 - 23:41

Danke Otto! Gegen dein Schiffernakel ist mein Flieger ja ein kleines Übungsobjekt!


Heute hab ich wieder einmal darüber nachgedacht, wie geil doch so ein kleiner LC Satz doch ist - weil ich hab nämlich keinen und hab mit den Tragflächen begonnen... Crying or Very sad
Die ersten acht der zweiundzwanzig Spanten für die unteren Flächen...


Das Gerüst für eine Seite - verbunden soll das Ganze mit zwei Drahtstiften werden, die von den vier inneren Spanten durch den Rumpf in die vier inneren Spanten der anderen Seite reichen


Dann gab´s ein paar Momente, wo ich mich schon gefragt hab, was zum Kuckuck mich dazu treibt, mir das völlig freiwillig anzutun  Suspect - aber schließlich war´s geschafft  king


Schließlich hab ich noch den Mittelteil der oberen Fläche zusammengebaut (waren ja nur 4 Spanten) - dann hast´s für heute gereicht - und jetzt stehen ja nur mehr die paar Kleinigkeiten  affraid an


LG Kubi
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2883
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Sa 17 Nov 2018 - 11:55

Ich habe heute bei den Flugzeugen nur rein gesehen, weil ich den Namen "Kubi" gelesen habe. Ich bin nicht enttäuscht worden. Wie immer ganz große Klasse, was du da zeigst. Und vor allem die ausführlichen Angaben zum Flugzeug find ich gut. Nur 800 kg Fluggewicht? Beeindruckt mich.

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mo 19 Nov 2018 - 0:29

Hallo Günter!

Danke, dass du auch rein schaust! Ja, Holzflugzeugbau war (und ist) auch extremer (im 1. Weltkrieg auch oft zu extremer - da sind bei den Prototypen und auch manchmal bei den ausgelieferten Maschinen schon mal die Tragflächen flöten gegangen) Leichtbau! Tragflächenspanten wurden z. B. nicht aus Vollholz sondern in Fachwerkbauweise gebaut, und auch beim Rumpf wurde meist nur um den Motor und Piloten herum mit Sperrholz und Blech beplankt - der Rest war Fachwerk und Stoff. Deswegen auch das Gewirr von Spanndrähten um Festigkeit rein zu bekommen...

So, zurück aus dem Wochenende gings mit der oberen Tragfläche weiter. Viele Spanten Ausschnippel und auf den Holm kleben... Troesten
Die erste Steckprobe ...


Dann mal vergleichen mit der Außenhaut...


Da ist einiges im Argen - und muss noch viel nachgearbeitet werden... Aber dann war´s soweit - an der Unterseite der Spanten wurde die Haut verklebt und dann mit dem Mittelteil verbunden - denn sonst ist das eine fast unmögliche Fummelei die Drähte in die Bohrungen der Spanten zu bekommen...


Zuletzt die Oberseite drauf...


Danach hab ich die Verstrebungen gefertig - und war so vertieft, dass ich kein Foto gemacht hab  pale
Aber dann waren alle 11 Enden in der oberen Tragfläche eingefädelt und verklebt...






Zuletzt hab ich noch die Leitungen zum noch zu bauenden Wasserkühler (ich nehm stark an, dass es der Wasserkühler war und vermute den Ölkühler unter dem Motor, wo sich im Blech eine kleine Klappe befindet)




So, das war´s für heute  Sleep

LG Kubi
Nach oben Nach unten
Henning
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1199
Arbeit/Hobbies : selbst. Holzkfm./Beruf ist Hobby/ Wandern/DoKo/TV-Sport
Laune : fast immer die Gute
Anmeldedatum : 11.11.13

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Mo 19 Nov 2018 - 13:13

Hallo Kubi,

so wie Du hier Kleinsteile fertigst, würde Dir garantiert auch eine Lok gelingen.

super  Arbeit

Grüße
Henning
Nach oben Nach unten
Wastel
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 400
Anmeldedatum : 05.07.17

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Di 20 Nov 2018 - 22:19

Hallo Kubi,

du lieferst mal wieder eine klasse Arbeit ab. Den Motor hast du sehr gut hinbekommen, gefällt mir ausserordentlich. Es ist natürlich schade das man das meiste vom Cockpit nicht mehr sieht, aber so ist das bei Flugzeugen meistens. Womöglich baust du irgendwann einen grösseren Bomber mit Glaskanzel, da kann man deutlich mehr vom Innenleben sehen.

Gruss,
Raphael
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 0:01

Danke Henning und Raphael!

Das mit den Bombern ist so eine Sache - die sind dann schon wirklich groß - und brauchen teuflisch viel Platz Twisted Evil Natürlich wär so eine He 111 schon was wo man auch zum Schluss noch einiges sieht... Überlegen

So - nach einem kurzen Abstecher ins Spital -


... von Eisen befreit sind Bein und Knochen - frei nach Goethe - ging´s auch mit dem Flieger wieder ein bissal weiter!

Als erstes wurden die Flächen verspannt, damit sie stabiler werden...




Dann kam das Fahrwerk und der Sporn an die Reihe...








Als nächstes kam der Wasserkühler auf die obere Tragfläche




Und nachdem jetzt nicht mehr so große Gefahr besteht, dass ich sie wieder losreiße, hab ich mich den Querrudern gewidmet








So, das war´s für heute... Sleep

LG Kubi
Nach oben Nach unten
gez10x11
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1427
Arbeit/Hobbies : Rentner, Philatelie, Modellbau, Perry Rhodan
Laune : fast immer gut
Anmeldedatum : 11.11.16

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 7:58

Moin Kubi
Die ganzen Flieger nehmen ja von der Grundfläche her viel Platz weg und man muss schon den Maßstab von 1 : 33 nehmen. Die großen Bomber nehmen sehr viel Platz weg.
Das was du baust ist schon große Klasse.
Lg
Otto
Nach oben Nach unten
Wastel
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 400
Anmeldedatum : 05.07.17

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 10:10

Hallo Kubi,

Da hat man dir ja was "schönes" aus dem Bein geholt affraid
Finde ich äusserst unangenehm... uäh

Ich hab erst gedacht "Was hat der Kubi da für einen Holzbalken mit Nagel drin auf seine Tragfläche montiert?", aber du hast es ja schnell aufgeklärt. Aerodynamisch ist was anderes, aber damals wusste man es noch nicht so recht. Ich bin auf den Rest der Frontpartie gespannt. Das gebaute sieht bisher jedenfalls klasse aus.

Gruss,
Raphael
Nach oben Nach unten
oluengen359
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1500
Arbeit/Hobbies : Fachkraft Lagerlogistik
Laune : immer oberes level
Anmeldedatum : 19.03.15

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 18:05

Moin Kubi…

Du baust ja wieder einmal schneller, als andere SCHALLMAUER sagen können!
Bin entzückt über so viel Freude an Detailarbeit. Immer schön weiter so Daumen
Gruss,
OLLI
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 18:27

Ja, Otto, das mit dem Platz ist so eine Sache... Suspect

Hallo Raphael!
Das mit der Aerodynamik war in diesen Zeiten halt noch viel Versuch und Irrtum - aber wenn man bedenkt, dass dieser Flieger gerade mal 15 Jahre nach dem ersten Motorflug der Whrigts gebaut wurde, ist die Entwicklung schon ganz erstaunlich. Und natürlich war die Form und Konstruktion auch ganz entscheidend vom Motor und seinen Abmessungen und Gewicht geprägt. Bei einem Leergewicht von 665 kg des gesamten Geräts wog der Motor immerhin 331 kg - also fast genau die Hälfte!

Nachdem ich im Moment auf Grund meines ledierten Beinchens nicht Arbeiten kann, kam ich auch tagsüber zum Basteln.

Also hab ich mich mal dem Propeller gewidmet...
Besonders die Befestigungs- Mutter versprach ein bissal Spaß


Dann wollte ich die faden braunen Latten ein bissal mit Leimholzoptik aufpeppen - ist so lala gelungen...


und an die Maschine montiert


Damit ging´s an die letze Herausforderung - dem Geschwingigkeitsmesser




Dann musste ich nur noch die Scheibe und ein paar dezente Gebrauchsspuren anbringen (mit Schminkpuder und Zeichenkohle- Staub) und fertig ist die Phönix D I  king



























Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 999
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 18:29

Hallo Olli!

Ich hoffe, das fertige Produkt enttäuscht dich nicht!

LG Kubi
Nach oben Nach unten
Wastel
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 400
Anmeldedatum : 05.07.17

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 18:37

Hallo Kubi,

sieht super aus, die Leimholzoptik ist dir auch gelungen. Hatte zunächst gedacht das da noch etwas an die Frontpartie gebaut wird, wegen der Löcher.
Du hast jedenfalls mal wieder einen schicken Flieger abgeliefert, Glückwunsch!

Gruss,
Raphael
Nach oben Nach unten
containerschubser
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 235
Arbeit/Hobbies : Seefahrtschule für Schiffsbetriebstechnik/ Schwimmen
Laune : Nevermind, we don´t have spare
Anmeldedatum : 19.02.18

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Do 22 Nov 2018 - 22:30

Moin Kubi,
herzlichen Glückwunsch zum fertigen Modell. Der Flieger ist dir sehr gelungen. Besonders gefällt mir der Motor. Ich bin ja immer noch auf der Suche nach einem Bogen eines feinen Schiffdiesels, hab aber leider noch keinen gefunden..

Viele Grüße
Containerschubser
Nach oben Nach unten
Henning
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1199
Arbeit/Hobbies : selbst. Holzkfm./Beruf ist Hobby/ Wandern/DoKo/TV-Sport
Laune : fast immer die Gute
Anmeldedatum : 11.11.13

BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   Fr 23 Nov 2018 - 8:40

Hallo Kubi,

Glückwunsch zur Fertigstellung des Fliegers. Ist wieder ein originelles Modell geworden. super

Gruß
Henning
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi   

Nach oben Nach unten
 
Phönix D I von Orlik 1:33 geb. von Kubi
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Sukhoi PAK FA T-50-1 Orlik gebaut von paperfreak
» North American B-25 J "Mitchell" in 1:33 von Orlik
» MS Ziemia Szczeccinska 1:200 von ORLIK Fertig

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Flugzeuge :: Bauberichte-
Gehe zu: