Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   So Okt 24, 2010 6:49 pm

das Eingangsposting lautete :

Hallo an alle hier im Forum, ich bin neu hier und möchte mich mit diesem Thread einführen. Mein Name ist Ludwig Nocke, ich komme aus Dresden und dieses Projekt hier ist mein erstes größeres Modell, das komplett in Eigenregie entsteht. Vorher habe ich schon diverse Revellmodelle gebaut und kleine, filigrane Sachen aus allem Möglichem (Papier, Pappe, Holz).
Nach den ganzen Standmodellen soll es nun also mal was Fahrendes werden und um nicht die 100tausendste Bismarck (nix gegen Birmarckbauer -ich hab auch eine^^) zu bauen, habe ich mich dafür entschieden, den Kartonmodellbausatz der Derfflinger von HMV in Plastik umzusetzen und später mit einem Antrieb zu versehen. Ich baue jetz ungefähr einen Monat am Modell und musste schon viele Sachen in FOlge des baufortschritts ändern und anpassen. Hier erstmal ein paar Bilder zum Einstimmen..so ich es denn hinbekomme, Bilder anzuhängen...*in den zugehörigen Thread lunsch*



hier noch mit der vorgesehenen Vollspantenbauweise...das Modell besteht als Kartonmodell aus einen Unterwasser und einem Überwasserschiff, die wahlweise zusammengesteckt werden können -denkbar ungünstig für ein späteres Funktionsmodell.

das Beplanken habe ich genau wie beim kartonmodell gemacht -mit 0,5mm Polystyrolplatten -wie das komplette Modell (außer die Spanten, die sind 0,75mm)


was gut angefangen hat, wurde zum Ende doch etwas holprig -siehe Übergänge zwischen den einzenlen Teilen -viel Spaß beim Sp8eln und SChleifen winkte

nach der ersten Runde Spachtel und verschleifen sieht schon nicht schlecht aus, braucht aber noch ein paar mehr Durchgänge Very Happy

hier ist jetzt das Überwasserschiff schon angefangen und die Spanten in der Mitte sind herausgetrennt, um Platz für den späteren Einbau der Antriebsteile zu schaffen...



Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Uwe
V.I.P
V.I.P


Anzahl der Beiträge : 1470
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo Jan 23, 2012 1:30 pm

Glückwunsch zum 7.000 der kleiner Applaus Das müssen Andere hier erst mal schaffen Daumen So uninteressant ist dein Beitrag doch nicht. Und dein Projekt ist auch noch nicht fertig.
Es ist nicht einfach Diskussionen anzufachen. Man kann immer nur einen Bruchteil der Leute dazu bringen. Wenn dann auch nur *Fachpersonal* mitschreibt, wird es noch weniger. Mir sind 2-3 fachliche Anmerkungen lieber als 20-30 mal *hast du schön gebaut.

Du zeigst hier Feinstarbeit in grandioser Machart. Deshalb freue ich mich mit Dir auf die nächsten Tausender.

Uwe
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo Jan 23, 2012 8:12 pm

Guten Abend alle zusammen,

ich habe noch ein paar weitere Bilder gefunden, die ich noch schnell hochladen wollte:







Es entspricht zwar keines davon mehr dem aktuellen Bauzustand, aber was solls.

Am Mittwoch heißt es dann "lighten up".
Ich bin sehr gespannt, ob das funktioniert^^

Bis dahin
Gruß
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi Jan 25, 2012 11:21 am

Hallo Modellbauer,

da ich heute Nachmittag wohl wenig Zeit haben werde, habe ich meine Bastelsession auf gestern Abend verschoben und kann heute trotzdem Bilder einstellen.
Wiedereinmal hat das "Hobby der 100 Berufe" mir einiges abverlangt. Diesmal hieß es Löten und Kabel verlegen. Zum Glück hat mein Papa mir einen neuen Lötkolben geschenkt -DANKE!- mit dem das alles zu machen war. Ich habe also alle Suchscheinwerfer, die nicht auf dem Dreibeinmast stehen an ihren Platz gebr8 und verkabelt.

Somit hieß es schon gestern:

"LIGHTEN UP"




Um die Kabel möglichst "unsichtbar" zu verlegen, habe ich mich dazu entschieden, den hinteren Mast aus einer 3mm PS Röhre zu bauen. Damit geht mir zwar die Möglichkeit verloren, diesen konisch zu machen, aber ich kann die Kabel drin verstecken:



Die übrigen Kabel habe ich durch den jeweils nächstliegenden Schornstein verlegt, sodass überall nur etwa 3-5mm Kabel zu sehen sind. Die hab ich dann noch schwarz angemalt und jetzt sehen die aus, als ob sie da hingehören Wink






So, das war's vorerst wieder, bis zum nächsten Mal.

Gnost

Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi Feb 01, 2012 9:33 pm

Hallo zusammen!

Kaum zu fassen, aber es ist schon wieder Mittwoch.
Zur Zeit bin ich in der Prüfungsvorbereitung und irgendwie stapelt sich wie immer alles am Ende des Semesters.
Zur Abwechslung habe ich mir dann heute mal wieder etwas Zeit für den Derfflinger genommen.

Diesmal musste ich erst einen Schritt zurück gehen, um vorwärts zu kommen.
Der Dreibeinmast wird überarbeitet und dazu musste der alte erstmal auseinander genommen werden, um an die Fotoätzteile heran zu kommen.
Es wurde alles voneinander getrennt -auch die PS-Platten unter den Fotoätzplatformen wurden neu gemacht.



Warum das Ganze? Ganz einfach, weil auch hier die Verkabelung der LEDs ins Innere des Mastes verlegt werden soll und der alte Mast ein Vollstab war.

An die bereits fertigen Beobachtungsplattformen habe ich dann noch ein paar fehlende Kleinteile, wie diverse Stützen und den Entfernungsmesser angebracht.



Wieder zusammengesetzt ist dann das dabei heraus gekommen:



Zeit fürs Anmalen war dann auch noch und den Suchscheinwerfer habe ich auch an seinen Platz gestellt. Leider ist hier die künstliche Beleuchtung nicht sehr vorteilhaft..egal.



Und auch hier hieß es zum Schluss probehalber *Lighten up!*



So, das war's für heute. Wann ich den nächsten Bericht schreiben kann, weiß ich noch nicht.
Haltet die Ohren steif.
Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi Feb 01, 2012 10:04 pm

Hallo Gnost

Immer wieder ist es für mich eine Freude wenn ich sehe, daß es von Deiner Derflinger wieder was zu sehen gibt. Und wie immer etwas ganz tolles.
Bin begeistert von Deiner Arbeit und drücke Dir die Daumen daß Dir die Geduld bei diesen Kleinstteilen nicht ausgeht.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
Bear1958
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 574
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do Feb 02, 2012 4:14 pm

Hi Gnost,
wieder mal hast du eine Megabastelei abgeliefert.
Es macht mir viel Spass dabei zuzusehen.
Ich freu mich schon auf das fertiggestellte Modell.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do Feb 02, 2012 7:45 pm

Hallo ihr zwei,

vielen Dank für eure Antworten! Man tut, was man kann Wink

Jens wie sieht es eigentlich mit deiner Seydlitz aus? Wann denkst du, wirst du mal wieder Zeit dafür haben -bin sehr gespannt auf das Schiff!

Gruß
Ludwig
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 574
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do Feb 02, 2012 8:41 pm

Hallo Gnost,
so langsam beruhigt sich die Lage wieder bei mir und ich finde die Muße langsam weiter zu bauen.
Nächste Woche gibt es die nächsten Bilder vom fertigen Unterwasserschiff!
Habe heute die Schlingerkiele angebracht.
Wenn man abends nach Hause kommt und im Kopf ist trotz Feierabend nur noch Dienst, dann kann ich mich nicht mehr richtig auf so ein Schiff konzentrieren - und schlechte Arbeit hat die Seydlitz nicht verdient!

Also freu Dich drauf
Jens
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Di Feb 07, 2012 6:26 pm

Hallo Leute,

nach dem Betriebsausflug der Werftmannschaft nach Minas Tirith, ging es seit gestern wieder in der Werft weiter.
Und ich muss sagen, der Urlaub hat anscheinend Wunder gewirkt -die Crew ist vollkommen übergeschnappt und hat "Iron Dog" in "Funky Dog" umgebaut! lol!

Aber eins nach dem anderen.
Erstmal Danke für das große Interesse am letzten Update und besonders an Jens und Peter.

Es stand der letzte größere strukturelle Bauabschnitt an -der Dreibeinmast.

Der mittlere Teil war ja schon fertig und wurde über dem entsprechenden Loch im Deck angeklebt:



Danach ging es an die seitlichen schrägen Pfeiler und die große Plattform. Da das mit den Scheinwerfern bisher so schön geklappt hat, konnten die Positionsleuchten auch angegangen werden. Die LEDs sind zwar schon die kleinsten, die es beim "Großen C" gab, aber im Vergleich mit dem Schiff immernoch riesig.
Ich habe also die "Beinchen" gekürzt und Verstrebungen vor und hinter die LED gebaut, damit man die Lötungen nicht gleich sieht.



Außerdem habe ich die Ränder der LEDs mit Alufolie beklebt, damit sie wirklich nur nach vorn raus leuchtet. Anschließend bemalt:



Danach mussten die Streben in Position gebracht werden und die Scheinwerfer montiert werden. Zusätzlich habe ich dort, wo später die Leitern ankommen noch kleine Kupferdrahtgriffe angeklebt, damit meine geschundene Mannschaft sich festhalten kann Wink



Anschließend hieß es: Anmalen #2 und jetzt sieht der Mast vor Ort so aus:





Für den Moment soll es das erstmal gewesen sein..nach dem Abendbrot geht es hier weiter Wink

Cool

Bis nachher!

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi Feb 08, 2012 11:36 am

Hallo zusammen!

Gestern Abend gab es unerwartet noch ein paar soziale Pflichten zu erfüllen und deswegen gabs keinen Bericht mehr.

Aber so gesehen ist es ja immernoch "nach dem Abendbrot" Wink

Natürlich steht noch aus, die Funktion dieser beiden im B-Turm eingebauten Schalter zu demonstrieren, die die Bedienbarkeit doch wesentlich vereinfacht haben:



Einer schaltet alle Scheinwerfer gleichzeitig ein:



Der andere aktiviert die Positionsleuchten:



Jetzt noch ein paar Bilder der gesamten "Partybeleuchtung" jocolor





So, jetzt bin ich mit der elenden Löterei größtenteils durch. Es fehlen laut dem ursprünglichen Plan nurnoch 2 Positionsleuchten. Ob ich die Bullaugen auch beleuchte, weiß ich noch nicht, da ich befürchte, dass es durch den Trennspalt des abnehmbaren Decks durchscheinen könnte und dann lächerlich aussieht. Mal sehen.

Ich hoffe euch gefällt meine kleine Lichterschau. Bis zum nächsten Update.

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do Feb 16, 2012 8:56 pm

Hallo,

da hier gestern ziemlich viele views dazu gekommen sind, nehme ich an, dass es eine kleine illustre Menge von Menschen gibt, die immer Mittwochs darauf warten, dass es hier etwas Neues gibt.
Diese Woche muss ich euch da leider enttäuschen, da ich meine Zeit mit Häuserkleben verbr8 habe.

Einen kleinen Beitrag gibt es aber doch.
In letzter Zeit wurden hier im Forum jede Menge Möglichkeiten gezeigt, wie man Zahnstocher zweckentfremden kann. Da konnte man Ferngläser, Nagelbänke und allerlei anderes sehen. Dazu möcht eich jetzt auch was beitragen Wink



Ich denke, die Ingenieure des Derfflingers haben sich damals gedacht: HAHA wir machen den Kranausleger genau so, dass wenn den einer in 1:250 baut, er dafür einen Zahnstocher verwenden kann!
Dafür muss ich mich bei den jenigen hier im Nachhinein bedanken!

So sieht das Krangebilde bisher aus:




Leider musste ich -natürlich NACH dem Festkleben- feststellen, dass es beim Löten die LED gehimmelt hat...die grüne ging noch, aber so ist das halt mit Murphies law.
Die musste also wieder entfernt werden und es muss jetzt Ersatz beschafft werden...

Hier nochmal der Kran von unten. Wie man hier sieht, habe ich das Rohr im Inneren mit einer dünnen extra Schicht umwickelt, damit der Kranmast wie vorgesehen leicht konisch wird.



Die nächsten Bilder gibt's dann, wenn ich eine neue rote LED habe und auch der andere Kran fertig ist.

Bis dahin eine gute Zeit!

Klebt wohl
Gnost
Nach oben Nach unten
Rainer
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 109
Arbeit/Hobbies : Ruheständler der Uni Heidelberg; Hobbies: Modellbau in verschiedenen Sparten (Funktion / RC / Karton); Musik; Enkelkinder
Laune : nicht mehr so gut, seit ich Witwer bin
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do Feb 16, 2012 11:18 pm

Hallo Gnost,

hier meldet sich ein Besserwisser in Sachen Löten: Nachdem ich nach zu kräftigem Beinchenkürzen oft LEDs beim Löten "verloren" Crying or Very sad habe, gabs eine neue Technik:

1. Beine so lang wie möglich lassen, damit man
2. beim Löten eine Kreuzpinzette nahe am Plastikgehäuse als "Kühlkorper" auf die Beine zwicken kann. Wenn Du unsicher bist, ob auch beide Beine berührt = gekühlt werden, nacheinander löten. Kostet etwas Zeit, aber fertig vergossene LEDs wieder "ausgraben" ist erst recht umständlich.

"Gut löt"

Auch habe ich gelesen, dass Interesse an Ratschlägen beim Motorisieren besteht. Ich habe schon an die 20 Modelle unterschiedlicher Größe (120g bis 7 kg) für RC motorisiert, so dass ev. der eine oder andere Rat vom "Besserwisser Löten" kommen kann. Very Happy

(obwohl ich die Derfflinger als empfindliches Modell höchst selten fahren lassen würde)

Ach ja: die Lampenschalter kann man auch fernsteuern. sunny

Gruß

Rainer
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Fr Feb 17, 2012 10:11 am

Hallo Gnost
Du betreibst richtigen Detaillierungswahn. Bin begeistert von Deiner Ausführung. Das ist Modellbau vom Feinsten. großes ok verbeugen
Freu mich schon wieder auf was Neues von Dir.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Fr Feb 17, 2012 5:49 pm

Hallo ihr zwei,
hallo Rainer, danke für den Tipp mit dem Löten. Es braucht immer Besserwisser, sonst könnte man ja nichts mehr lernen!
Ich habe die Beinchen auch nacheinander gelötet und auch erst nach dem Verlöten abgeschnitten. Wie gesagt, bei der grünen LED ist alles gut gegangen, bei der roten leider nicht..vielleicht liegts an dier Farbe? Wer weiß^^

Ich werde es bei der nächsten auf jeden Fall probieren.

Was die Motoren angeht:

Ich will alle 4 Wellen antreiben. Dafür hatte ich vor einer ganzen Weile 400er Elektromotoren gekauft. Die waren aber eine ganze Ecke zu groß und sind mittlerweile in der Dupuy de Lôme gelandet. Meinst du, es reicht für dieses Schiff, einfach 4 Servomotoren als Antrieb zu nehmen? denn ich habe nicht vor, 4 Motoren à je 15 Euro zu kaufen... Ich würde gernen einen 7,2V Akku verwenden -den aus der Dupuy.


Außerdem spiele ich mit dem Gedanken, die Geschütze drehbar zu machen -was empfiehlst du da -bitte Größe beachten- für Motoren? Und wie bekommt man die Drehgeschwindigkeit hin? Mit Widersänden, oder ist da ein teures Getriebe nötig?

Was die LEDs und das Einschalten angeht..ich find es bei Beleuchtung sinnlos, die per Vernsteuerung zu machen..denn die Positionslichter sind wohl immer an und die Suchscheinwerfer..naja...also ich werd das wohl mit den analogen Schaltern lassen Wink

Danke nochmal für die Tipps.

PS: Die 8.000 views sind geschafft -auf zu den nächsten Very Happy
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Fr Feb 17, 2012 7:46 pm

Hallo Gnost
Die 8000, hat Dein Modell auch verdient. Sehr schöner Baubericht zu einem erstklassigen Modell. Was will man da als Betreiber eines Forums mehr.
Ich bin begeistert. huepfen

Viele Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
Rainer
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 109
Arbeit/Hobbies : Ruheständler der Uni Heidelberg; Hobbies: Modellbau in verschiedenen Sparten (Funktion / RC / Karton); Musik; Enkelkinder
Laune : nicht mehr so gut, seit ich Witwer bin
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Fr Feb 17, 2012 11:14 pm

Hallo Gnost, und guten Abend! (nur Text und ein Bild, ohne Smilies usw: ich kann auch sachlich... Trotzdem finde ich Dein Schiff Klasse!!!)

Zunächst: LEDs sind meist empfindlicher als viele andere elektronische Bauteile (auch die grünen!) - die Drähte sind dick und leiten die Wärme daher prima, gern auch zum leuchtenden Chip. Also bitte kühlen und, fast noch wichtiger: nur kurz löten. 1 Sekunde oder weniger. Wenns nicht geklappt hat - erst richtig abkühlen lassen und nochmal versuchen, sonst treffen am Chip zwei Hitzschwalle aufeinander.

Nun die Antriebsmotoren: klar, das Du nicht 60 oder 80 EUR für Minimotoren ausgeben willst. Die 400er sind definitiv zu stark und zu schwer. Dein Schiff soll ja nicht "aufgleiten" wie ein Rennboot.

Zu meiner Erinnerung: Was ist die Wasserverdrängung? Nach den Bildern schätze ich mal 1,5 kg oder so - hast Du das schon ausprobiert? Dann wären 4 Servo - Motoren ok, wenn da nicht Dein 7,2 V Akku wäre... Servos laufen mit 5 oder max 6 Volt . Die Servomotoren drehen dann zu hoch, machen Kavitation und werden zu heiß. Es gibt aber Tricks, über die wir noch reden sollten. Hast Du die Servos schon? Kosten ja auch etwas. Im Moment laufen bei ebay kleine Faulhabers (1624), auch für 12 V; damit vermeidet man zu hohe Drehzahlen. Gibt auch bei Conrad 12 V - Minimotoren für 3,95.

Für den Antrieb gibt's noch mehr Fragen: sollen die Motoren in 2er Gruppen laufen? Z.B. gegeneinander laufen zum "Wenden auf dem Teller". Sollen sie einzeln angesteuert werden oder alle 4 gemeinsam? Proportionalsteuerung für langsam / schnell? Fahrtregler kosten auch... Geld und Gewicht. Wie viele Kanäle für die Fernsteuerung schweben Dir insgesamt vor? Da sollten erst einmal Strategie - Überlegungen folgen. Schreib einfach einen Wunschzettel, dann kann ich Vorschläge machen. Es gibt zwar 8 Kanal - Anlagen, aber mit so etwas habe mit Tricks ich auch schon ein Schiff mit 19 Motoren (Antrieb und Funktionsmotoren wie etwa Löschkanonen oder Suchscheinwerfer bei einem Seenotkreuzer) unter Kontrolle gebracht. Also: Wünsche aufschreiben!



(sorry: Ausschnitt aus 20 Jahre altem Analogbild; das ist der modifizierte Robbe - Berlin - Bausatz)

Und damit sind wir bei den Geschütztürmen: geht nur mit Getriebemotoren, weil sonst kein Drehmoment ankommt. (Vorwiderstände bei Mototen sind überhaupt eine schlechte Idee, weil stehende Motoren viel Strom ziehen, dann bleibt alles am Widerstand hängen und man hat in guten Fällen Sanftanlauf. Bei geringsten mechnanischen Problemen mit den Drehtürmen / Lagern steht der Motor sofort. Also Getriebemotoren: ich werde meine Schatzkiste mal durchsehen, wenn Du Interesse hast. Drehgeschwindigkeit so etwa: halbe Umdrehung in 10 / 20 Sekunden, wäre das o.k.? Auch hier dann wieder die Frage nach der Steuerung: vermutlich nur ein/aus in beide Richtungen?

Mehr Fragen als Ratschläge, sorry. Aber das hat mit meiner RC - Erfahrung zu tun. Habe viel aus eigenen Fehlern (Idiot - ich weiß, Jens!) und aus denen anderer gelernt. Ich will aber, wenn Interesse besteht, die Erfahrung (- nicht die Fehler) weitergeben.

Rainer

Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Fr Feb 17, 2012 11:56 pm

Hallo Rainer,

danke für die umfangreiche Antwort!

Also das Schiff verdrängt etwas über 2kg.
Eine 4Kanal Fernsteuerung samt Fahrtregler habe ich schon (Anfängermodell von Modellcraft):

klickst du hier

Da ich aber halt nur den einen Fahrtregler habe, kann ich auch nur alle Motoren zugleich antreiben nehme ich an. Ich denke, es sollte -falls du der Meinung bist, es wäre besser- auch nicht zu teuer sein, einen anderen Akkublock zu kaufen. Ich habe noch keine Motoren gekauft, weil ich da eben erstmal nachfragen wollte.

Die Geschütze sind erstmal noch Zukunftsmusik. Ich denke, die werde ich wenn dann alle zusammen nach links oder rechts drehen lassen. Mehr -zum Beispiel alle parallel- habe ich noch nicht vor. Es ist ja mein erstes derartiges Modell und da will ich es nicht übertreiben. Zumal ihr ja schon oft genug erwähnt habt, dass der Kahn nicht zu oft fahren wird bei dem ganzen Gefitzel an Bord..er soll es aber bei Bedarf halt können.

Falls du in deiner "Schatzkiste" noch passendes material hast, würde mich das natürlich interessieren ;-)

So, dann vorerst gute N8 zusammen.

Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Sa Feb 18, 2012 10:07 pm

Hallo Modellbauer,

ich habe noch etwas an meinen Kränen weitergebastelt und mich das erste Mal an einer Verseilung versucht.
Hier nun die Resultate:






Die jenigen unter euch, die den Bogen oder das Schiff kennen, werden sehen, dass ich mir hier den ersten wirklich gröberen Schnitzer geleistet habe. Der ist wohl auf die Übertragung vom Bogen auf PS zurückzuführen.
Die, die ihn erkannt haben, werden an dieser Stelle weise mit dem Kopf nicken und mir nachsehen, dass ich die Kräne deswegen nicht neu bauen, sondern lediglich an Deck etwas verschieben werde.
Da ich als angehender Ingenieur weiß, dass man seine Fehler zugeben, aber nicht mit ihnen hausieren gehen soll, lass ich es mal dabei. Pfeifen

Für den größeren Teil der Menschheit, der den Fehler wohl nicht finden wird, mich eingeschlossen, sind die Dinger gut wie sie sind und ich werde nichts weiter mit ihnen tun, als die Positionslampen anzukleben, sie anzumalen und an Bord zu bringen.

Grüße und bis zum nächsten Update.

Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   So Feb 19, 2012 5:55 pm

Hallo zusammen,

nachdem es bei den Kränen nun stockt, ging es mal wieder daran, Kleinteile zu bauen.
Diesmal:

Poller und Winden...außerdem noch eine Tür, die ich bisher vergessen hatte.
Die ganze Chose wurde dann auch gleich an Deck gestellt.
Außerdem habe ich noch die letzten 3 Kartuschenvomaufswertvolleholzdeckfallenabhalter geschnitzt.





Damit sind nun fast alle Kleinteile an Deck. Es fehlen nur noch sehr wenige, die ich selbst erstmal suchen muss.

Das war's schon wieder. Bis zum nächsten Mal.

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   So Feb 26, 2012 6:19 pm

Hallo auf der Werft,

nach meinem kleinen Ausflug mit meinem Luftschiff und in die Customszene mit dem Hot-Rod Bau habe ich festgestellt, dass ich euch bisher den schon letzte Woche angemalten und verbauten Kran vorenthalten habe.

Wann ich dazu komme, den anderen Kran zu bauen weiß ich noch nicht, weil jetzt erstmal wieder diverse Prüfungen, Exkursionen usw anstehen. Ich denke aber, dass bis Mitte/Ende März der Großteil gelaufen sein müsste.

So nun noch Bilder vom Kran.









Und nun noch ein Kleiner "Teaser" auf das Kommende Wink



Grüße und bis zum nächsten Mal.

Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do März 22, 2012 8:43 pm

Hallo,

nachdem ich jetzt lange nichts habe von mir hören lassen, geht es heute mit einer Premiere weiter.
Als ich mit der Dupuy vom Teich zurück war, hat es mich gepackt und ich wollte den Derfflinger auch zu Wasser lassen. Gestern hatte ich schon die Stevenrohre eingeharzt und damit nun fest im Schiff verbaut. Da ich gerade keinen Lötkolben hatte, um auch die Motoren schon ein zu bauen, habe ich die Stevenrohre hinten nur provisorisch verschlossen und mich an unseren Gartenteich begeben.

Ich war erst nicht ganz sicher, ob das Schiff die ganzen Akkus stemmen kann, aber wie sich herausgestellt hat, ist noch etwa 600g Luft, wenn man nur die Akkus rein tut. Das langt locker für den Rest des Schiffes und eine Schicht tief liegenen Bleibalast.

Hier nun einfach ein paar Bilder:

Erst nur mit den Akkus und ohne Zusatzgewicht:



Und hier nun "auf Linie"

















Ich bin total stolz, das hier präsentieren zu können und bedanke mich für die rege Anteilnahme an meinem Projekt.
Mittlerweile stehen auch über 9.300 views auf der Uhr einfach großartig.

Danke

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 574
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Do März 22, 2012 9:34 pm

Hallo Gnost,
stolz kannst du völlig berechtigt sein.
So im Wasser sieht die Derff richtig gut aus (auch wenn das Deck fehlt.
Bin schon darauf gespannt wie es weitergeht.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Sa März 24, 2012 11:46 am

Hallo Leute,

ich habe nun endlich wieder etwas Lötzinn gefunden und möchte jetzt gerne die Motoren verkabeln. Das habe ich ja bei der Dupuy schonmal gemacht, allerdings nur total rudimentär.
Nun hat mir Rainer einen sehr netten Brief geschrieben und mir erklärt, dass ich am besten noch Dioden zwischenschalten sollte.

Um ihn in seinem Urlaub nicht zu stark zu behelligen an euch die Frage, ob ich das alles richtig verstanden habe:

Schaltplan sieht so aus:



Nun meine Frage: ist das so erstmal korrekt? Was macht der Kondensator unter dem Motor -ist der einfach nur da, weil das ein Effekt des Motors ist??

Nächste Frage: Im vorletzten Beitrag seht ihr meine Propeller. Die sind innen glatt und aus beschichtetem Metall. Meine 2mm Federstahlwellen passen dort saugend rein.
Wie kriege ich die Dinger jetzt aber fest? Ich weiß, dass kleben verpönt ist, aber das scheint mir die einzige Möglichkeit (Epoxyd, 2Komponenten)? Oder hat noch wer eine bessere Idee? Gewinde schneiden geht ja nicht, weil die Welle und der Propeller ja jeweils 2mm Durchmesser haben..

Danke schonmal
Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Rainer
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 109
Arbeit/Hobbies : Ruheständler der Uni Heidelberg; Hobbies: Modellbau in verschiedenen Sparten (Funktion / RC / Karton); Musik; Enkelkinder
Laune : nicht mehr so gut, seit ich Witwer bin
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Sa März 24, 2012 6:43 pm

Hier noch mal für alle Elektrofreaks:

1) die beiden gegeneinander geschalteten Dioden reduziern die Spannung (wenn die Motoren zu schnell drehen, oder wenn man 6 V - Motoren an 7,2 V betreiben will.

2) der Kondensator entstört, d.h. er bildet so eine Art Kurzschluss für die hochfrequenten Funkenströme des Motors. Die sind dann zwar nich weg, aber deutlich abgeschwächt. Wem das noch nicht reicht, kann ich noch mehr Entstörschaltungen empfehlen / liefern.

Elektrische Grüße aus Kairo, Smile

Rainer
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo März 26, 2012 4:02 pm

Hallo Derfflinger Gucker.

Unter den Augen der Weltöffentlichkeit (2 Großeltern mit ihrer kleinen Enkelin, die zufällig in der Nähe waren) erfolgte heute die Jungfernfahrt des Großen Kreuzers.

Leider ist mir beim Absetzen des Bootes die Kamera ins Wasser gefallen, weil sich die Handgelenksschlaufe geöffnet hatte Sehen, Höhren, Sprec .
Deswegen gibt es erstmal keine Fotos bis das Ding wieder trocken ist und sich hoffentlich einschalten lässt... Heiss

Insgesamt war ich mit der Fahrleistung des Bootes sehr zufrieden. Die 4 Schrauben tun ihren Job und bringen das Schiff ganz ordentlich in Fahrt. Auch die Manövrierbarkeit ist dank der Kraft der 2 Ruder erstaunlich gut.

Einziges Manko ist die Reichweite der Antenne, wenn ich die Enpfängerantenne im Rumpf verstaue. Da werde ich mir wohl was einfallen lassen müssen, wie ich die Antenne einigermaßen unsichtbar in die Takelage integrieren kann. Falls es dafür Erfahrungen oder Vorschläge gibt, wäre ich sehr dankbar.

Wie gesagt, sobald die Kamera wieder geht, gibt es Bilder. Dann allerdings schon von der 2. Fahrt^^



Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Bear1958
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 574
Arbeit/Hobbies : Soldat/ Familie, Modellbau, Lesen
Laune : Trotz viel Arbeit immer noch gut.
Anmeldedatum : 07.06.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo März 26, 2012 7:46 pm

Hallo Gnost,
so ein Pech aber auch mit Deiner Kamera.
Hoffentlich hat die den "Wasserfall" überlebt. Schade natürlich auch wegen der Fotos von der Jungfernfahrt. Ich freue mich aber schon auf die Fotos von der 2. Fahrt.

Gruß
Jens
Nach oben Nach unten
Rainer
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 109
Arbeit/Hobbies : Ruheständler der Uni Heidelberg; Hobbies: Modellbau in verschiedenen Sparten (Funktion / RC / Karton); Musik; Enkelkinder
Laune : nicht mehr so gut, seit ich Witwer bin
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mo März 26, 2012 9:56 pm

So, wieder zurück aus dem "interessanten" Ausland"

Für alle, die schon mal hineinlesen wollten: ich habe den Beitrag gerade geändert, nachdem ich im Baubericht etwas zurückgeblättert habe.

Zum Antennenproblem - auch wenn ich ungern Ratschläge gebe,die die Bausubstanz eines so schönen Schiffes betreffen: Der hintere Mast ist ja hohl und enthält schon ein paar Kabel. Falls der Durchmesser das hergibt, versuche auch noch die Antenne hineinzu"zaubern"! Das wäre die ideale Aufnahme für diese 2,4 GHz - Antenne. Der Empfänger würde /sollte im Aufbau darunter wohl Platz haben. Die ganze Geschichte (Antennen - Empfänger - Einheit dann so hoch wie irgend möglich anbringen. Da die Antenne im unteren Teil eher "passiv" ist, wird sie durch die Beleuchtungskabel nicht gestört.

Ein Hinweis für alle, die bei 40 MHz andere Antennenverhältnisse gewöhnt sind (mit Verlängerungsdrähten usw.):

Vergesst alles, was Ihr bisher in dieser Richtung gemacht habt!

Die Kurzantenne ist kein Draht, sondern ein Spezialteil, das zum Empfänger gehört wie wie Eure Ohren an den Kopf.


Grüße an RC - Fans, und natürlich an Derffliner - Süchtige. Hoffentlich tut die Kamera bald wieder...

Rainer

Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Di März 27, 2012 1:16 pm

Hallo zusammen,

so, die Kamera ist zum Glück nicht zum Totalausfall geworden. Allerdings geht die Displaybeleuchtung nicht mehr. Das Display zeigt also zwar noch was an, man kann es aber eigentlich nicht erkennen Neutral

Fotos machen funktioniert aber noch. Leider erkennt man dann erst am Computer, ob sie was geworden sind.

Wie auch immer hier nun noch ein paar Bilder von der zweiten Fahrt. Das Bootsdeck ist natürlich immernoch nur aufgesetzt, weil noch ein wenig getrimmt werden musste und ich noch keinen guten Platz für den Ein/Aus Schalter gefunden habe, der somit noch unmotiviert im Boot rumhängt^^
Wenn das Modell dann irgendwann mal fertig ist, werde ich einen schöneren Teich zum Fahren nehmen. Ist ja im Moment alles nur Probe.









Wie ihr seht schwimmt schon wieder ne ganze Menge Dreck auf dem Tümpel und der wird natürlich vom Derfflinger begierig aufgesaugt.



Die Antenne habe ich jetzt mal einfach so am Mast hinten entlanggeführt, weil die Röhre des Mastes zwar dick genug für das Kabel ist, die Öffnung nach Innen aber noch nicht groß genug war. Ich werde also versuchen, Rainers Tipp mit dem Mast umzusetzen...mal sehen.

Positiv ist außerdem zu vermerken, dass kein Kleinteil verloren gegangen ist Very Happy

Das war's erstmal wieder mit längeren Bastelsessions -jetzt ist wieder lernen angesagt...

Viele Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Di März 27, 2012 5:10 pm

Das schöne Wetter treibt einen raus,

Blödsinn anstellen...bin vielleicht der erste, der seine 1:250 Beiboote auch schwimmen lassen kann Very Happy Very Happy Very Happy
Die Kutter liegen tollerweise exakt auf Wasserlinie...das war natürlich von Beginn an geplant!





Nasse Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
Rainer
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 109
Arbeit/Hobbies : Ruheständler der Uni Heidelberg; Hobbies: Modellbau in verschiedenen Sparten (Funktion / RC / Karton); Musik; Enkelkinder
Laune : nicht mehr so gut, seit ich Witwer bin
Anmeldedatum : 31.10.11

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Di März 27, 2012 11:11 pm

Haste aber Glück, dass in dem Teich keine Karpfen von dem Kaliber wie in Mannheim (Luisenparksee) schwimmen, sonst wäre ein neuer Satz Beiboote fällig gewesen... affraid

Mit dem "Gemüse" im Wasser kann man übrigens auch ein 4-Propeller Schiff manövrierunfähig kriegen. Habe ich mit einer Bremen V mal geschafft. Das ist einer der Gründe, warum ich seither entweder mit zwei Schiffen losziehe, oder wärmeres Wetter abwarte ("Pack die Badehose ein").

Frohes Lernen; trotzdem sind wir auf weitere Bauberichte gespannt.

Und ich bin gepannt, wann ich außer dummen Sprüchen mal meine Galerie erweitere oder einen Baubericht liefere...

Rainer

Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   Mi Apr 04, 2012 4:11 pm

Habe mir gerade den 10.ooo. Klick gesichert^^

Sorry, dass die Arbeit hier unterbrochen wurde, aber mein Material zum Weiterbau ist in Freiberg und da komme ich erst ab nächster Woche wieder hin.
Dann gehts hier aber fröhlich weiter in die Endphase des Baus.

DANKE an alle Zugucker.

Gnost
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250   

Nach oben Nach unten
 
Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250
Nach oben 
Seite 6 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Großer Kreuzer SMS Derfflinger 1:250
» großer Kreuzer, SMS von der Tann, HMV-Verlag, 1:250
» Schwerer Kreuzer LÜTZOW von GPM in 1:200
» Superpanzerschiff Großdeutschland
» Italienischer Kreuzer Guiseppe Garibaldi von Modelik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: RC-Modelle :: Schiffe :: Baubericht/Bauanleitung-
Gehe zu: