Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So Sep 02, 2012 2:38 pm

das Eingangsposting lautete :

Hallo ihr Modellbauer,


seit einiger Zeit reifte in mir der Wunsch, eine Lokomotive zu konstruieren. Dampflokomotiven gibt es ja genug und somit viel meine Wahl auf eine Diesellokomotive und das auch das Thema Elok nicht zu kurz kommt, solls die D311 werden.

Die Wehrmachtslokomotive D 311 war eine Diesellokomotive, die aus zwei gemeinsam verwendeten Einheiten a und b bestand. Sie war für den Einsatz mit den schweren Geschütz vom Typ Dora bestimmt. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gelangten zwei Exemplare als Baureihe V 188 zur Deutschen Bundesbahn. Ab 1968 wurde sie als DB Baureihe 288 geführt.

Von dieser Baureihe wurden 1939 durch die Wehrmacht von Krupp und Siemens insgesamt acht Fahrzeughälften beschafft. Sie richteten die Eisenbahngeschütze zum Schießen aus und versorgten sie mit Strom. Auch übernahmen sie Rangieraufgaben in den Stellungen, die eigens für die Geschütze angelegt wurden. Zum Richten der Waffe auf ihre Ziele wurde ein spezieller Streckenabschnitt, die sogenannte Schießkurve, angelegt.

Obwohl Eigentum der Wehrmacht, war diese Bezeichnung nicht an der Lok angeschrieben. Stattdessen trugen die Lokomotiven die Eigentumsbezeichnung Deutsche Reichsbahn. Eine Zeile darunter Essen, gefolgt von Fried. Krupp A.G.. In der vierten Zeile befand sich das Loknummernschild, darunter die Anschrift Heimatbahnhof Essen.

Die Lokomotiven waren mit einer besonderen Spitzen- und Schlusslicht-Signalanlage ausgestattet, die es erlaubte, in jedem Einsatzland die dort üblichen Lichtsignale zu schalten (z. B. vorne zwei oder drei Lichter). Zum Bewegen der auf zwei parallelen Gleisen fahrenden 80-cm-Geschütze Dora und Gustav konnte an jeder der beiden hinteren Lokomotiven auf jeweils nur ein rotes Schlusslicht umgeschaltet werden, wodurch ein großes zweigleisiges Schienenfahrzeug mit zwei roten Schlusslichtern entstand. Diese Lichtanlagen wurden bei den beiden Maschinen, die im späteren Regelbetrieb von der Deutschen Bundesbahn (DB) als V 188 001 und 002, später als BR 288 001 und 002 übernommen wurden, zurückgebaut.

Die Kraftübertragung erfolgte dieselelektrisch mit einzelnen Fahrmotoren an den je vier Radsätzen, die Achsfolgebezeichnung war dementsprechend „Do+Do“. Sie verfügten ursprünglich über 940 PS (entspr. 660 kW) Motorleistung je Fahrzeughälfte und waren für Geschwindigkeiten bis 75 km/h zugelassen. Die Steuerungen beider Loks waren elektrisch gekoppelt und wurden von dem jeweils vorausfahrenden Führerstand aus bedient. Das Gesamtgewicht beider Loks betrug 147 Tonnen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ließ die Deutsche Bundesbahn zwei Lokomotiven der V 188, ab 1968 als 288 bezeichnet, unter Nutzung einer dritten Lok als Ersatzteilspender von Krauss-Maffei für den Güterverkehr herrichten und verwendete sie bis zur ihrer Ausmusterung 1971 im Güterzugdienst. Eingesetzt wurden sie von den Bahnbetriebswerken Gemünden und Bamberg. Bei der Aufarbeitung wurden die beiden 940-PS-Motoren durch 1100-PS-Motoren (entspr. 808 kW) ersetzt, die von Maybach für die V 200 entwickelt worden waren. Der Anstrich wurde dem roten Farbschema der Neubauloks angepasst, ferner erfolgten während der restlichen Betriebszeit noch mehrfache Anpassungen, beispielsweise an der Bremse und der Heizeinrichtung.

Zur Konstruktion:

Meine Kenntnisse in Bezug auf Zeichenprogramme am Pc gingen über Corel Draw nicht hinaus. Um eine saubere Konstruktion hinzubekommen musste eine 3D Konstruktionssoftware her. Meine Wahl fiel auf Rhino 4.

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten (2D zu 3D ist wie Tag und Nacht)habe ich den ersten Versuch gestartet.

Herausgekommen ist das.

Konstruktionsversuch: D311 alt
Code:
https://plus.google.com/photos/107821173002644139733/albums?banner=pwa


Der erste Konstruktionsversuch basierte auf einen Plan, aus einem Eisenbahnmagazin.

Scan entfernt
Millpet

Leider ist der Plan ziemlich ungenau und man kann zu wenig Details darauf erkennen. Bis auf die Rahmenteile basierte die Konstruktion auf Daumen mal Pi. Spätestens nach dem Bau des Motors(MD 650) war mir klar, dass es so nichts wird.

Ein Sammler aus Deutschland Martin WELZEL hatte die Originalpläne und hat mir davon Scans überlassen. Genau so verlief es mit dem Motor. Vor einigen Tagen erhielt ich noch aus der Sammlung von Christian Grams die Pläne de MAN Motors W8V30/38.

Mit diesen Infos konnte ich das Projekt neu starten.

Scans entfernt
Millpet


Begonnen hab ich wieder mit dem Rahmen. Danach konstruierte ich die Dieseltanks und die Pressluftflassen zum Anlassen des Motors.







Die folgenden Bilder zeigen den Konstruktionsfortschritt des Motors, der Zylinder und der Steuerhebel, der Ventile, der Treibölpumpen, die Treiböl- und Motorölzubringerpumpen.






Weiter gings mit den Motoranbauteilen wie z.B der Abgasanlage und das Büchi Aufladegebläse.







Danch legte ich eine Pause ein.

Da wie schon berichtet, nur wenig an Bildmaterial von der D311 vorhanden ist und die vorhandenen Pläne sich auch in Grenzen halten, habe ich auf einige Bauteile der E94 - 1020 zurückgegriffen.

Einige Teile dürften auch bei der D311 verwendet worden sein, wie z.B. Radlager, Tatzlagermotor, Sandkasten(bedingt) und die Achslagerung.

Nach einer Bildersession und einem Vermessungsmarathon im Eisenbahnmuseum Strasshof

Code:
www.eisenbahnmuseum-heizhaus.com

habe ich in den letzten Tagen die Räder und einige o.a. Teile neu konstruiert.












Hier nocheinmal der AUFRUF!!!

Benötige dringend Bildmaterial vom Motor

MAN W6V30/38 oder MAN W8V30/38

und auch von der

D311 - V188
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer


Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do Feb 21, 2013 6:02 pm

@Uwe,

danke.

Weiter geht es mit dem Kolbenluftverdichter und dem Elektromotor. Die druckluftbetriebenen Steuereinrichtungen, Sandstreuer, Brems- und Scheibenreinigungsanlagen möchten ja auch betrieben und mit Druckluft versorgt werden.





Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So Feb 24, 2013 1:57 pm

Servus,

habe den Kolbenluftverdichter und den Gleichstromreihenschlußmotor nochmals umkonstruiert.

Beim Kolbenluftverdichter handelt es sich um das Fabrikat VV64/100 von der FA. Knorr-Bremse.

Der Gleichstromreihenschlußmotor wurde nach einem Bild aus dem Buch Elektrik der Dieseltriebfahrzeuge von Hans Kohls entworfen. Seite 34, Bild 13.



Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Di Feb 26, 2013 6:37 pm

Hallo Robert, als Endkunde bestaune ich Deine Arbeit. Ich finde es gut, das Du Dich ausführlich mit dem Modell und den korrekten Komponenten beschäftigst und Dein Wissen in Dein, schon jetzt, außergewöhnliches Modell steckst.
Und das Du uns alle daran teilhaben lässt, wie aufwändig eine solche Konstruktion ist. Aus eigenem Erleben weiß ich, das der absolute Feinschliff ja erst noch mit dem Probebau kommt.
Was mir dabei noch gefällt ist, das man bei derartig transparenter Entwicklung nicht "die Katze im Sack" kauft. Und so zu sehen, das Dein Modell JEDEN Cent Wert sein wird! Und es werden mit Sicherheit derer viele sein (müssen).
Weiter viel Erfolg,
Gruß
Peter
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Mi Feb 27, 2013 11:02 am

Servus Peter,

danke für das Lob.

Da das Modell ein LC-Bausatz wird, hast du mit deiner Vermutung recht, dass der Bausatz nicht gerade günstig werden wird.

Laserstunden sind relativ teuer, jedoch habe ich so die Gewißheit, dass wenn das Modell am Markt erscheint, den Morgen danach nicht im Netz runterzuladen ist. Ein LC-Bausatz ist z.Z. der beste Kopierschutz.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Mi Feb 27, 2013 12:03 pm

Hallo Robert, das ist sicher auch ein Aspekt. Natürlich ist es immer eine Gratwanderung mit der Kopiererei. Wer einmal etwas verschnitten hat, wird sich ärgern, wenn er u.U. den Bausatz noch einmal kaufen muss. So geht es meist los...
Das Thema ist natürlich beim LC-Modell durch. Um so mehr die Verantwortung des Konstrukteurs, den Bauablauf so zu planen, das auch ein Einfaltspinsel damit klar kommt.
Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do März 28, 2013 7:07 pm

Servus

ich wollte ja die D311 zuerst fertig konstruieren und danach erst mit dem Bau beginnen. Da ich für meinen Lohnlaser Vorlagen erstellen muß, bleibt mir ja nichts übrig, dass Modell probezubauen, um etwaige Fehler im Vorfeld auszumerzen.

Begonnen habe ich mit den Dachspanten. Diese wurden mit einem Plotter ausgeschnitten und verklebt. Pro Spante sind es 12 Lagen, in Summe 2mm dick. Die Lagen werden auf der Seite mit Weißleim punktiert und gepresst. Danach alles zusammengesteckt und mit Sekundenkleber fixiert und anschließend gehärtet.

Und so sieht das Ganze dann aus.









Nach oben Nach unten
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1470
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do März 28, 2013 8:33 pm

Servus Robert,

Das Spantengerüst sieht super aus.Da freut man sich auf das Weitere.Durch die saubere Vorarbeit,dürfte auch der Spengler nachher leichtes arbeiten haben.... Daumen

Gruss Uwe
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do März 28, 2013 8:36 pm

Robert, das sind ja beeindruckende Bilder. Die Technologie mit der Klebstoffhärtung ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber bei Modellen, wie auch Du sie uns zeigst, wird man daran nicht vorbeikommen. Ist ja auch eine feine Sache: extrem stabile Teile und nichts verzieht sich (wenn man es richtig macht).
Ich freue mich auf weitere Berichte!
Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
MaFa
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 349
Arbeit/Hobbies : Konstrukteur, Linux, Modellbau
Laune : Meistens gut...
Anmeldedatum : 22.12.11

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do März 28, 2013 10:08 pm

Hallo Robert,

das macht auf mich schon einen sehr schön stabilen Eindruck und die Vorbereitung
für die zu schleifenden 3D Ecken hast du da schon sehr schön umgesetzt. Daumen
Bin auf deine weiteren Fortschritte wieder sehr gespannt.

Nach oben Nach unten
http://www.lasermodelle.de
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Sa März 30, 2013 7:36 pm

Hallo Robert
Auch ich bin sehr gespannt auf das was da auf uns zu kommt. Halte uns auf dem Laufenden. Denn Interesse ist genügend vorhanden, bestimmt nicht nur von mir. großes zwinkern

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
Jürgen Düll
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3084
Arbeit/Hobbies : Modellbau, Motorrad, etc... etc...
Laune : Immer gut drauf !
Anmeldedatum : 23.12.07

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Sa März 30, 2013 8:46 pm

Hallo Robert,

das ist schon wirklich krass was ihr da aus Karton Zaubert. Interesse ist auch von mir vorhanden.

Gruß Jürgen

_________________
Gruß Jürgen


...Der Anfang aller Freuden ist der erste Schnitt
_________________________________________
Im Bau : IJN Nisshin
Fertiggestellt : S.M.S. Oldenburg, IJN Shikishima
Nach oben Nach unten
http://modellbauer.forumieren.de
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So März 31, 2013 12:55 pm

Servus Uwe, Martin, 2x Peter und Jürgen,

danke für eueren Zuspruch, dass spornt natürlich noch mehr an um einen sauberen Probebau hinzubekommen.

Der Bau der Spanten ist trotz Plotter eine Herausforderung. Möchte sie aber nicht mit der Hand schneiden. Ein Lasercut Satz ist meiner Meinung hier dringend erforderlich um ein gutes und sauberes Ergebnis zu erzielen.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So März 31, 2013 1:23 pm

Hallo Robert, ich denke, auch für einen erfolgreichen Bau von "Jedermann" ist gelasertes gerade für solch komplizierte Abwicklungen unbedingt notwendig.
Ich freu mich auf weiteres...
Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do Apr 11, 2013 3:08 pm

Servus Peter,

Zitat :
für einen erfolgreichen Bau von "Jedermann" ist gelasertes gerade für solch komplizierte Abwicklungen unbedingt notwendig.

Da bin ich 100%ig deiner Meinung.

Das Spantengerüst ich fertig. Geplottert sind es ca 1000 Teile, gelasert werden es ca 80 Spantenteile sein.









Ich habe die Teile mit Maulis zusammengeklippst. Mit dem Einbau der inneren Verbindungswände ist erst eine genaue Passung gegeben.
Nach oben Nach unten
Uwe
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1470
Arbeit/Hobbies : Transporteuer aller Klassen/ Hausumbau, Modellbau,Fotografieren
Anmeldedatum : 05.01.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do Apr 11, 2013 4:31 pm

Viel Arbeit Robert,

aber das Spantgerüst sieht super aus Daumen Das wird,das wird...... Großer Applaus

Gruss Uwe
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do Apr 11, 2013 7:49 pm

Robert! Respekt !
Einfach unglaublich! Hör blos nicht auf!
Dreimal 10 Dreimal 10 Dreimal 10
Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
Jürgen Düll
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3084
Arbeit/Hobbies : Modellbau, Motorrad, etc... etc...
Laune : Immer gut drauf !
Anmeldedatum : 23.12.07

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do Apr 11, 2013 11:52 pm

Hallo Robert,

ich kann mich den anderen da nur anschließen.

Gruß Jürgen

_________________
Gruß Jürgen


...Der Anfang aller Freuden ist der erste Schnitt
_________________________________________
Im Bau : IJN Nisshin
Fertiggestellt : S.M.S. Oldenburg, IJN Shikishima
Nach oben Nach unten
http://modellbauer.forumieren.de
Swissboy
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1433
Arbeit/Hobbies : Servicetechn. / Blasmusik, Familie und... wieder Modellbau
Laune : Yes, i can
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Fr Apr 12, 2013 5:08 pm

Hallo Robert

auch ich kann mich den anderen nur anschliessen und bin gespannt was da noch kommt.
Das Echo von meinem 7j. Sohnemann: Papa, ich möchte auch eine Dampflokomotive, baust du mir auch eine affraid Very Happy Very Happy
Einfach super, wünsche dir viel Erfolg

Gruss Markus
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So Sep 14, 2014 2:53 pm

Servus @ Alle,

nach ca 1 1/2 Jahre Abstinenz habe ich mich durchgerungen bei meiner D311 weiterzumachen. Da ich einige neue Fotos vom Tatzlagermotor und dem Dieselmotor erhalten habe, muß ich diese Teile neu konstruieren. Mit dem Tatzlagermotor habe ich bereits angefangen.









Das letzte Bild zeigt die alte Konstruktion des Tatzlagermotors.

Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2765
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Di Sep 23, 2014 2:32 pm

Hallo Robert,

ist mir ganz entgangen, das Du diesen schönen Bericht fortsetzt.

Große Klasse. Ich freue mich auf Deine Beiträge

Gruss Berthold
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Di Sep 30, 2014 9:47 pm

Servus Berthold,

danke, aber bis zum Weiterbau wird es noch ein wenig dauern, denn das Abwickeln der Teile nimmt schon einiges an Zeit in Anspruch.

Der Tatzlagermotor nimmt aber schon langsam seine endgültige Form an. So ein- zwei Teile sind wieder dazugekommen.

Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So März 19, 2017 11:14 pm

Soderle,

nach längerer Abstinenz melde ich mich wieder zurück und habe mit dem Probebau begonnen. Hier einige Bilder vom derzeitigen Baufortschritt.

Bremsanlage:











Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So März 19, 2017 11:20 pm

Räder:











Leider habe ich mich bei der Anzahl der Speichen geirrt, also wieder von vorne los.

Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So März 19, 2017 11:25 pm

Radgetriebekasten:













Jetzt noch die Kleinigkeit von 330 Muttern, 1110 Nieten, Auslass- und Einlassstutzen, dann sind die Getriebekästen fertig.
Nach oben Nach unten
xedos
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge : 1565
Arbeit/Hobbies : zu viel/Modellbau, Luftdruckwaffen, Bienen, Bogenschiessen, Heavy-Metal, Schach
Laune : am liebsten gut
Anmeldedatum : 16.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Mo März 20, 2017 7:48 pm

Guten Abend Robert,
bin erst jetzt auf Deinen Bericht gestoßen.
Für mich wirkt das wie Modellbau in einer anderen Dimension.
Bin echt beeindruckt.

Grüße

XEDOS
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do März 23, 2017 9:07 pm

Servus,  @ XEDOS danke





mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Die Muttern sind angebracht. Jetzt kommen die Nieten dran.
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do Apr 06, 2017 11:03 pm

@ alle,

hat jemand von euch eine Ahnung, wie man solche Verschlüsse nennt?

Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Sa Apr 08, 2017 8:45 pm

und soweit der Nachbau.








Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2765
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   So Apr 09, 2017 10:47 am

Hallo Robert,

ich habe ja schon länger nicht mehr bei Dir reingesehen und
bin wieder erfreut, das Du diesen Bau fortsetzt.

Leider kann ich Dir nicht sagen, wie man Verschlüsse nennt.
Aber ich kann Dir sagen, das Du uns hier Großartiges zeigst.
Dafür kann so ein Bau auch mal im Eichhörnchentempo fortschreiten.

Viel Spaß beim Weiterbauen.

Gruss Berthold
Nach oben Nach unten
maxhelene
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 143
Arbeit/Hobbies : Frührentner
Laune : Je nach Tagesverfassung
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Do Apr 13, 2017 11:45 pm

Servus Berthold, danke.






Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Moderator
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2765
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   Fr Apr 14, 2017 11:03 am

Hallo Robert,

die Motor / Getriebeeinheit sieht ja so was von Großartig
aus. Das ist ein Modell im Modell. Ich glaube, wenn mein
Dampflok fertig ist, muss ich auch mal wieder eine Diesel oder Elektrolok
bauen.

Schöne Ostern
Berthold
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene   

Nach oben Nach unten
 
Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene
Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25 gebaut von maxhelene
» Konstruktion und Probebau der D311 im Maßstab 1:25
» Fliegende Modelle im Maßstab 1:24 gebaut von Lupusprimus
» Fliegende Modelle im Maßstab 1:35 gebaut von Lupusprimus
» Fliegende Modelle im Maßstab 1:72 gebaut von Lupusprimus

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Kartonmodelle :: Design und Konstruktion :: Die Konstruktionsecke-
Gehe zu: