Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Diorama Bauplan Hilfe

Nach unten 
AutorNachricht
steve2000
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Diorama Bauplan Hilfe   Fr Jan 18, 2013 6:01 pm

Hallo Leute

Ich bin neu hier im Forum und auch im Bereich Dioramabau, daher habe ich natürlich einige Fragen über meine beiden ersten Projekte und hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

Okay dann fang ich auch schon mal an:

1. Projekt -> Seegefecht Diorama, hier bin ich noch am überlegen ob ich die letzte Schlacht der Bismarck, Schlacht um Midway oder ein anderes Seegefecht aus dem Jahr 1945 darstelle.

Nicht destotrotz habe ich, egal für welches Szenario ich mich entscheide die selben Fragen, dabei poste ich eine Seite von einem, meiner Meinung nach, sehr schönen und guten Diorama:

Nun zu meinen Fragen:

-Wie macht man diese Wasserspriter und Wasserfontänen ?
-Wie stelle ich Rauch oder Feuer dar ?
-Wie stelle ich am besten beschädigte oder sinkende Schiffe/Flugzeuge dar ?
-Wie stelle ich Geschütze die gerade feuern dar ?
-Und wie befestige ich am besten fliegende Flugzeuge ?

-Wie man das Wasser gestaltet habe ich aus einem anderen Beitrag schon gelesen, aber dennoch wäre ich hier für Vorschläge offen, vll gibts ja den einen oder anderen Trick für mein Vorhaben.

Nun zu meinen 2.ten Projekt;

2. Projekt -> Panzerschlacht Diorama, hier werde ich höchstwahrscheinlich die Schlacht bei Kursk darstellen.

Auch hierzu habe ich ein paar Links, diese zeigen Fotos von der Schlacht bei Kursk, bitte beachtet aber den Boden auf den Fotos, also das Gelände da ich das ebenso darstellen möchte:


Das Diorama soll aus einen Teil Wald, Gras und Dreck/Schlamm bestehen.

Nun meine Fragen:

-Wie und mit was stelle ich den Dreck und Schlamm dar ?
-Mit was oder wie erstelle ich das Gras und die Bäume ?
-Mit was soll ich den Boden also die Platte worauf das Diorama erstellt wird machen ? Styropor oder Holz ?
-Aus was forme ich das Gelende ?
-Wie mache ich Kettenspuren ins Gelende ?
-Wie mache ich Explosions-Grater ?
-Und auch hier wieder wie stelle ich Feuer, Rauch, Wracks, beschädigte bzw gesprungene Bäume dar ?

Tja ich hoffe ich habe an alles gedacht und nichts vergessen, wie ihr natürlich sieht bin ich ein totaler Neuling auf diesen gebiet, aber spiele schon seit Jahren mit dem Gedanke ein Schlachtfeld Diorama zu bauen und nun möchte ich es nicht mehr bei nur einen Gedanke belassen Wink

Hoffe ihr könnt mir dabei helfen wie ich die beiden Projekte am besten und schönsten gestalten kann.

Bitte um detailierte Anleitungen bzw Tipps, also Fachausdrücke würden mir leider nicht weiter helfen Wink

Edit: Ach ja, welche Modellgröße würdet ihr mir bei den Schiffen empfehlen ? Bei den Panzern werde ich 1:72 Modelle verwenden, die Größe des Dioramas kommt dann auf die Größe der Modelle an.

mfg Steve

Alle Links entfernt
Millpet
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Fr Jan 18, 2013 7:11 pm

Hallo Steve
Sei so nett und schaue mal nach, wie man Bilder ein stellt und wie das Ganze funktioniert mit Links.
Leider werde ich manches in Deinem ersten Beitrag ändern müssen.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 1:08 pm

Hallo Steve,

das sind ja eine ganze Menge Fragen für den Anfang.
Erstmal solltest du dir natürlich jeweils über den Maßstab klar werden.

Schiffe:
Prinzipiell kannst du da alle Maßstäbe nehmen, je nachdem, wie detailiert das werden soll. Flüchtige Medien, wie Rauch, Feuer usw sind immer recht schwer rüber zu bringen. Für Rauch und Wasserspritzer funktioniert Watte meist ganz gut..auch für die Darstellung von Schaum im Wasser kannst du etwas Watte in das durchsichtige Silikon oder Window-Color einarbeiten.
Fliegende Flugzeuge kann man eigentlich nur vernünftig an dünnen, durchsichtigen Plastikstangen festmachen, was ich aber die sonderlich überzeugend finde und weglassen würde.
Kaputte Sachen, ob nun sinkende Schiffe oder Panzerwracks lassen sich meiner Meinung nach am Besten durch ein komplettes Modell darstellen, dem man dann die entsprechenden BEschädigungen zufügt. Es ist immer einfacher, ein komplettes Modell kaputt zu machen, als ein kaputtes Modell zu bauen. Kommt dann natürlich auf dein Material usw an, weil du ja evtl. Innenausbauten darstellen musst, die durch Beschädigung einsehbar werden..also vorher überlegen!

Vielleicht erstmal soviel. Sobald du genauere Pläne und vorallem Materialvorstellungen hast, kannst du gerne weiter fragen.
Achja und bevor man ein Diorama baut, sollte man erstmal üben, ob man überhaupt die Einzelteile des Dioramas einigermaßen überzeugend hinbekommt Wink

Grüße
Gnost
Nach oben Nach unten
rodus1962
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 154
Arbeit/Hobbies : Schiffsmodellbau, Poker, Musik
Anmeldedatum : 17.10.12

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 1:38 pm

Hallo Steve,
ich hab zwar noch kein Diorama gebaut, habe aber in meiner Kindheit eine Modelleisenbahn gehabt. Dort habe ich das Gelände aus Fliegendraht auf eine Holzplatte "modelliert" und anschliessend mit Gipsbandagen überzogen. Das hat den Vorteil, dass Du das Gelände so modellieren kannst, wie Du möchtest. Berge und Steilhänge hab ich aus Styroporblöcken geformt, in die ich gezielt Flüssigkleber auf die Stellen gegeben habe, die aus dem Block herausgerarbeitet werden sollten. Dabei solltest du aber aufpassen, dass du immer nur ganz wenig Kleber nimmst. Das Zeug ist so aggressiv, dass es dir sehr schnell zu viel weg äzt.
Um Kettenspuren zu erzeugen würde ich schlicht und einfach eine Kette eines Panzermodells "opfern" und damit im nassen Gips einmal durchfahren. Das gibt meiner Meinung nach den besten Effekt.
Schlamm würde ich "erzeugen" in dem Du einfachen Lehm auf das Diorama aufträgst. Den kannst du mit Klarlack dazu bringen, dass es weiterhin flüssig, bzw. matschig aussieht.

Um Beschädigungen an Schiffen, Flugzeugen, Panzern und anderen Fahrzeugen zu erstellen, hab ich früher einen alten Lötkolben genommen und die Bereich die beschädigt sein sollten damit dann "ein wenig" bearbeitet. Abgebrochene Flügel kannst Du z.B. erst das Stück das fehlen soll absägen und dann mit einer feinen Spitze am Lötkolben, die "ausgefransten" Teile nachbearbeiten. So hab ich früher Autos bearbeitet, wenn die einen Unfall hatten. Hat sehr gut funktioniert, wie ich finde.

Fliegende Flugzeuge würde ich auch wie Gnost es beschreibt an dünnen Plexiglasstangen oder sofern das überhaupt geht am Diorama, von oben mit Angelsehne über das Diorama hängen. Gnost hat schon recht; das sieht nicht gut aus mit den Stangen, egal wie dünn du sie machst.

Bei den Maßstäben mußt Du eigetnlich nur schauen wieviel Platz du hast. Danach solltest Du dann Deinen Maßstab wählen. Es nützt allerdings nichts, alles in 1:200 bauen zu wollen, wenn du nur 2qm zur Verfügung hast. Allein ein Flugzeugträger (vor Midway waren insgesammt 7 Stück dabei) ist dabei ja schon 130cm und mehr lang. (von 1:72 wollen wir mal gar nicht erst reden)...

So viele Ideen und Gerdanken auch von mir.
Viel Spass beim Bauen
Rolf Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.mc-flensburg.de
steve2000
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 2:13 pm

Hallo Leute!

Vielen Dank für eure Antworten.

Wegen dem fliegenden Flugzeugen, ich hatte oben einen Link hinzugefügt (der aber leider wieder entfernt wurde) darauf waren Bilder von einem Schiff das von einem Bomber bombadiert wurde und dieser Bomber flog eben, aber man sieht keinen Faden oder Plastikstange die das Flugzeug trägt.

Hier nochmal die Bilder (hoffe habe sie nun richtig gepostet)


(Falls dies nun wieder falsch ist dann verstehe ich das nicht, habe extra bei FAQ nachgelesen, dort steht folgendes: "Ja, Beiträge können auch Bilder enthalten. Du kannst entweder den BBCode [img] oder einen HTML-Tag verwenden (falls HTML auf dem Forum wo Du das Bild anzeigen möchtest erlaubt ist). " Aber woher weiss ich welche Seiten erlaubt sind ? Auf der Seite woher ich die Bilder habe stand nichts dabei das man diese nicht wo anders verwenden darf)

Ehm ja und zu dem Maßstab; Habe mir da gestern bei Revell einige Maßstäbe angeschaut, und ja die was am schönsten sind sind 1:700 also ca 35-40cm groß, die nächst kleinere Variante wäre 1:1200 die sind ca 20cm groß, sehen dafür nicht so schön aus, den Platz worauf die Dioramen kommen muss ich erst bauen, dachte da an eine Art regal worauf ich dann meine Projekte ablege.

Bei den Panzern wird es wie gesagt die Modelle im Maßstab von 1:72 sind also 11cm, mir ist schon klar das ich nicht alle Panzer auf das Diorama bringen werde, ich möchte ja auch nur einen kleinen Teil der Schlacht darstellen.

Ach ja und nochmal zu den Schiffen, da ja die Japaner alle 4 Flugzeugträger verloren haben, habe ich mir gedacht ich gestalte das Diorama so, das eben 3 japanische und 1 amerikanischer Flugzeugträger am sinken sind, und 1 japanischer und 2 amerikanische Träger beschädigt bzw noch ganz sind, das würde doch den Platz einschränken oder ? Außerdem war ja die Flottenformation nah bei einander und nicht verstreut auf dem See .... aber dennoch würde es ein großes Diorama werden hmmmm.
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 2:16 pm

Hallo Steve
Lese Dich doch bitte mal in die Forumsregeln ein.
In der Begrüßung von mir sind Links die für Dich wichtig sind.
Dann muss ich auch nicht andauernd in Deinen Beiträgen eingreifen.
Bilder sind wieder falsch eingestellt und wurden von mir gelöscht.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
steve2000
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 2:45 pm

Okay ich hoffe ich habe es jetzt richtig:








So nun richtig ?
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 3:20 pm

Hallo
Wieder nicht o.k.
Bilder bitte nur über unseren hauseigenen Server einstellen.

Schau doch in Deiner Begrüßung nach wie das geht.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
steve2000
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 3:27 pm

hmm, in meiner Begrüßung habe ich keine Links, da steht nur ne Telefonummer.

Naja ich lass das mit den Bildern einfach!
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 5:23 pm

Hallo Steve,
die Bilder sind ja recht schick. Aber du musst sehen, dass 1:1200 schon ein verdammt kleiner Maßstab ist und da ein gutes Modell zu bauen, das solche Makro Aufnahmen wie oben gestattet, ist verdammt schwer! Das Flugzeug ist definitiv mit einem Fotoprogramm reingeschnitten oder seine Haltevorrichtung "rausgeshopped"..wie soll das sonst halten?
Ich habe schonmal ein abstürzedes Flugzeug gesehen, das gerade auf dem Wasser ausschlägt und eine Rauchfahne hinter sich her zieht, die mit einem Draht versteift war...."Freifliegend" wie oben geht schlicht nicht
Die Einschläge sind definitivaus Watte modelliert, genau wie der Rauch.

Wie steht es denn generell mit deiner Erfahrung im Plastikmodellbau?

Gruß
Gnost
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 16188
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 5:33 pm

Hallo Steve
Das war das herzlich Willkommen.

Herzlich willkommen, Steve2000, hier bei uns im Modellbauer-aktiv Forum.
Ich hoffe Du fühlst Dich hier bei uns , wie so viele andere auch, wohl und trägst zu aktiven Leben hier bei.
Wenn Du möchtest kannst Du auch ein kleines Statement von Dir schreiben damit wir alle ein wenig mehr wissen von Dir was Du so modellbauerisch machst.
Muss aber auch nicht sein, ganz alleine Dir überlassen.
Bevor Du aber hier in diesem Forum aktiv wirst, lese bitte die Anmeldungsregel
http://modellbauer.forumieren.de/t5653-austritt-oder-loschung-von-mitgliedern
und schau bitte auch hier nach:
http://modellbauer.forumieren.de/bekanntmachungen-der-administratoren-f215/
Vor allem die Themen über Urheberrechte und Links sind sehr zu beachten.
Auch solltest Du in den nächsten 30 Tagen mindestens einen Beitrag geschrieben haben, ansonsten erfolgt eine Löschung Deiner Mitgliedschaft hier im Forum.
Solltest Du Fragen haben zum Forum oder andere Fragen, dann heraus damit. Werden sicherlich alle versuchen Dir zu helfen.


Viele Grüße
Admins


Jedes neue Mitglied wird so willkommen geheißen.
Lese nun mal bitte alles in Ruhe durch.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
http://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
steve2000
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Sa Jan 19, 2013 7:48 pm

@Peter; Diese willkommens Nachricht habe ich nicht bekommen, werde mir die Links demnächst mal durchlesen, danke dir.

@Gnost; Also als Kind habe ich viele Modelle gebaut und bemalt, ist aber schon eine lange Zeit her, vor ca ein paar Monaten habe ich mit 1:72 Modelle angefangen um mal wieder etwas zu "basteln" zZ bastle ich an Flames of War (das ist ein Tabletop Spiel) die sogar noch etwas kleiner als 1:72 sind, also das basteln ansich ist kein problem, nur das bemalen habe ich noch nicht so drauf.
Nach oben Nach unten
rodus1962
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 154
Arbeit/Hobbies : Schiffsmodellbau, Poker, Musik
Anmeldedatum : 17.10.12

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   So Jan 20, 2013 8:58 am

steve2000 schrieb:

Ach ja und nochmal zu den Schiffen, da ja die Japaner alle 4 Flugzeugträger verloren haben, habe ich mir gedacht ich gestalte das Diorama so, das eben 3 japanische und 1 amerikanischer Flugzeugträger am sinken sind, und 1 japanischer und 2 amerikanische Träger beschädigt bzw noch ganz sind, das würde doch den Platz einschränken oder ? Außerdem war ja die Flottenformation nah bei einander und nicht verstreut auf dem See .... aber dennoch würde es ein großes Diorama werden hmmmm.

Hallo Steve,
na ja, also "nah beieinander" ist ein dehnbarer Begriff. Ich habe eine Doku über den Krieg im Pazifik und da kann man nicht schlussfolgern, dass die Verbände "nah beieinander" sind. Selbst wenn du das Diorama in 1:1200 baust musst du für eine realistische Darstellung die Schiffe innerhalb jeder Flotte mindestens 10m auseinander haben. Die US und Japanischen Flotten haben sich auch überwiegend mit den Flugzeugen angegriffen und eher wenig mit den Bordkanonen beschossen. Demzufolge ist von der Geschichte her, ein US-Träger neben einem sinkenen Japanischem Träger völlig unrealistisch. Die Flotten an sich waren mal so gerade eben auf Sichtweite, was auf See eine Entfernung bedeutet bedeutet von ungefähr 35km. Und danach müßtest Du die Flotten selbst bei 1:1200 ungefähr 29 Meter auseinander stehen haben.....
Ich persönlich würde lieber jedes Szenario einzeln darstellen. Dann kann man sich besser auf jedes einzelne Szenario konzentrieren und sammelt für das nächstfolgende Diorama Erfahrungen, die man dann besser umsetzen kann.

Viele Grüße
Rolf Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.mc-flensburg.de
zollagent
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 01.03.12

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Mo Jan 21, 2013 12:10 pm

Steve2000, Dioramen müssen nicht überladen werden. Das kommt nicht gut. Und für ein Diorama müssen die Schiffe nicht allzu perfekte Modelle sein. Greif dir eine Einzelszene heraus, z.B. bei der Bismarck die Nachtangriffe der Zerstörer. Dazu gibt es ja die passenden Modelle, nämlich die 1:1200 Bausätze von Cossack-Zerstörern und auch von der gleichen Firma eine ganz gute Bismarck. Es ginge auch, den Kampf mit Hood und Prince of Wales oder auch die Beschattung durch Suffolk und Norfolk darzustellen, auch diese Modelle (für die Norfolk mußt du eine 1:1200 Suffolk ein bißchen verändern), alle diese Modelle gibt es, auch die Prinz Eugen von Airfix in 1:1200 (nebenbei eines der besten Modelle überhaupt in diesem Maßstab). Interessant fände ich auch (vorausgesetzt, du willst etwas [viel] mehr Geld in Hansa-Modelle investieren) den Kampf der Graf Spee gegen Exeter, Ajax und Achilles vor dem La Plata. Nur mal so als Anregung. Ich habe auf vielen Ausstellungen sehen können, daß weniger mehr ist.
Nach oben Nach unten
steve2000
Modellbauer
Modellbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 18.01.13

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Mo Jan 21, 2013 2:23 pm

Vielen Dank für eure Antworten.

Ja ihr habt ja recht, hmmm dann muss ich mir was anderes einfallen lassen, auf jeden Fall möchte ich gerne ein Kampfszenario darstellen, tja dann bleibe ich mal fürs erste bei dem Panzer Diorama das scheint mir etwas leichter zu sein Wink
Nach oben Nach unten
Gnost
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1104
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Mo Jan 21, 2013 4:48 pm

Hey Steve, mir ist da gerade eine Idee gekommen:

Wenn es schon Schiffsdioramen sein sollten, haben die anderen mit dem Abstand natürlich recht. Aber man muss ja nicht alles auf eine Platte packen. Du könntest bespielsweise Bismarck und Eugen auf eine Fläche stellen..mit ein paar Einschlägen rings rum und auf eine andere Platte eine Hood..ob nun noch in Takt oder tauchend ist ja egal. Und die beiden Platten stellst du einfach in gegenüberliegenden Ecken des Zimmers oder der Wohnung auf.
Spaßeshalber könntest du dann noch ein Paket Granaten an die Deckenlampe hängen Wink Wink ..hey, das is genial, ich glaub, das mach ich selber irgendwann mal.

Panzer sind natürlich wesentlich kompakter und sehr vielfältig in den Gestaltungsmöglichkeiten der Szene.

Grüße!
Gnost
Nach oben Nach unten
Leo
Modellbauer
Modellbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 68
Arbeit/Hobbies : Dipl.Ing.
Anmeldedatum : 16.09.10

BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   Mo Feb 11, 2013 12:16 am

Servus Steve,

Ich denke, Du gehst das Thema Diorama etwas übermotiviert an. Shocked
Allein von den Abmessungen her ist wohl keine Deiner Dioramenideen richtig durchführbar.
Bei den Schiffen ist selbst in 1:1200 weder das Bismarck, noch das Midway-Dio machbar, da, wie meine Vorschreiber schon richtig erwähnt haben, die Distanzen zwischen den Schiffen einfach zu groß waren, um das in einem Dio richtig darzustellen.
Auch bei Deinem geplanten Kursk Dio wird Dir wohl, selbst in 1:72, nicht anderes übrig bleiben, als einen "winzigen" Auschnitt der Schlacht darzustellen. Troesten

Es gab mal von Airfix/Revell/Esci oder Italerie (Hersteller weiß ich leider nicht mehr genau) ein 1:72 Dioramenset (unter anderem auch von der Schlacht um Kursk, Battle of the Bulge usw.), dem eine tiefgezogene Dioramenplatte mit Gräben, Panzersperren, Granattrichter usw., je zwei 1:72 Panzer und ca. 50 Figuren beilagen.
Die Grundplatten waren max. 50x50 cm groß.
Diese Sets sollten über die e-bucht eigendlich noch erhältlich sein.

Ich würde raten, evtl. um eine geplante Aufstellung/Aufteilung vor dem Bau des Dioramas zu machen, zunächst auf einem einfachen Stück Pappkarton in der späteren Größe des Dios, alles was darauf soll einzuzeichnen, damit Du sehen kannst, wie alles zueinander korrespondiert und ob Du alles auf dieser Fläche unterbekommst.
Bei Dioramen gilt auch:"Weniger ist oft mehr!"

Als Grundplatte für Dios verwende ich gerne ganz normale, günstige Bilderrahmen, aus denen ich zunächst das Glas entferne. Genauso gut funktionieren bei kleinern Dios Frühstücksbrettchen in allen Formen.
Die Geländestrucktur mache ich dann mit einer Styruporplatte, die ich, nachdem ich sie in den Bilderrahmen eingepaßt habe, wie bei meiner "Wassergesaltung Step-by-Step-sanleitung" behandle.

Das ganze funktioniert nicht nur bei Wasser, sonden bei Land genauso, nur das anstelle des Silikons eben Vogelsand und Streugras auf verdünnten Weisleim gestreut wird.
Anschließend wird das Gelände noch mit etwas Farbe bearbeitet...fertig.
Granattrichter, Gräben usw. kannst Du vorab schon in das Styrupor einarbeiten.

Hier mal als Beispiel einige von meinen ersten Dio-versuche in 1:72

"Stellung im Winter"



"D-Day"



"Probleme?"



"T for Two"



"Dolittle Raid" 1:1200



Vielleicht helfen sie Dir ein bischen und dienen als Anregung.


Gruß Hallo
Leo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Diorama Bauplan Hilfe   

Nach oben Nach unten
 
Diorama Bauplan Hilfe
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Diorama Bauplan Hilfe
» Trumpeter 208 - Mörser Karl in Verladestellung / Diorama in 1/35 - Baubericht
» Trumpeter - BR52 & Eduard BigEd & mehr / Diorama
» Revell R.M.S Titanic 1:400
» Volvo FL 6 Dachser Kühlkoffer Diorama

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Allgemeines :: Wie mache ich was ?? :: Plastikmodellbau-
Gehe zu: