Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin



Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17 ... 20 ... 24  Weiter
AutorNachricht
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mo März 13, 2017 6:11 am

das Eingangsposting lautete :

Meine Bastelbude

ist derzeit nicht erreichbar, deshalb habe ich mir eine weitere "Modell-Leiche" vorgenommen, die in nächster Zeit weiter gebaut werden soll. Es muss ca. 1973 gewesen sein als ich auf einer Boot in Düsseldorf einen Katalog der Werft Kooiman & de Vries in die Hände bekam. Diese Werft baute seinerzeit holländische Plattbodenschiffe in verschiedenen Ausführungen in Serie. Mich reizte damals die Möglichkeit, so  ein Teil mit Seitenschwertern segelfähig zu machen. (Ich denke, ich hatte wohl schon die Optimist von Graupner gebaut.) Also schrieb ich die Werft an, ob sie mir nicht einen Plan für Modellbauzwecke zur Verfügung stellen wollen oder können. Ich hatte mir die Grundelyacht auserkoren, weil diese einen eckigen Rumpf besaß, der - so dachte ich zumindest - einfach zu bauen war. Ich hatte die Rechnung allerdings ohne die Firma gemacht, denn diese schickte mir zwar ausführliche Pläne eines ihrer Schiffe zu, allerdings nicht von der Grundel, sondern von einer Bol, eben der Enkhuizer Bol. (Die Enkhuizer Bol ist mit 7,35 m die kleinere Schwester der Vollenhovense Bol, die meines Wissens um die 10 m lang war)



In der Draufsicht ist im Linienriss  sehr schön der platte Teil des Bodens zu erkennen - dort treffen die Linien senkrecht auf den Kiel. In der Ansicht sieht man, dass dort eine "große" Kajüte gezeichnet ist. Dazu muss man wissen, dass es die EB in sehr vielen verschiedenen Ausführungen gab, eben mit großer Kajüte, bei der der Mast durch das Dach geführt wurde, mit kleiner Kajüte,  die erst hinter dem Mast anfing und sogar ganz ohne Kajüte mit nur zwei Schlafkojen im Vorschiff. Auch die andere Ausstattung richtete sich nach den Wünschen des Käufers. Der Rumpf war aus Stahl, die Decks und das Dach der Kajüte konnten aus Stahl oder Edelholz sein, je nach Geldbeutel. Heute findet man im Internet viele Bilder davon, weil etliche verkauft werden. Manche sind noch in erstaunlich gutem Zustand. Aber weiter zu dem Plan:



Im Seitenriss ist gut zu erkennen, dass die Bezeichnung Plattboden nur in Bezug auf die Querrichtung zutrifft, immerhin reicht das aber aus, dass das Schiff bei Ebbe trockenfallen kann und trotzdem aufrecht steht. Der schmale Kiel sinkt dabei in den weichen Boden des Wattenmeers. Im Spantenriss ...



sieht man natürlich den Plattboden besonders gut. Der eine oder andere mag sich wundern, dass kein Deck eingezeichnet ist. Das Deck ist nicht etwa in Höhe des Knickes - wie man vermuten könnte - sondern ganz oben an der Kante des Spantes, mit Ausnahme hinten in der Plicht. Der Plan wurde übrigens im Juli 1967 gezeichnet und ist im Maßstab 1 : 10. Warum ich im Maßstab 1 : 8 baue, wenn ich doch den Plan in 1 : 10 habe?



Wenn man sich die Daten des Originals ansieht und ein wenig rechnet, dann stellt man fest, dass das Modell bei M 1 : 10  nur 4 kg wiegen darf, sehr wenig, bzw. zu wenig wie ich finde. Andererseits wären es im Maßstab 1 : 5 32 Kilo und immerhin knapp 1,50 m, Länge, schwer zu  handhaben. Also ...



das "krumme" 1 : 8. Im Bild einer der von mir gezeichneten Spanten im Vergleich zum Original. Außer dem Spanten- und Linienriss ...







habe ich noch Detailpläne vom Ruder, von den Hölzern (Masten und Gaffeln) und den Seitenschwertern bekommen. Auch ein ...



Plan der erhältlichen Segel war dabei. Das Interessanteste aber ...



ist dieser Plan, auf dem die vollständige Hülle zu sehen ist. Darüber wird später sicher noch zu sprechen sein. Ansonsten war es das vorerst mit der Einstimmung auf mein "neues" altes Projekt.
Bis bald grüßt

Günter
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.


Anzahl der Beiträge : 3018
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Di Jan 16, 2018 4:23 pm

Das Teakholz

ist natürlich noch nicht drauf, es geht nur langsam voran, sind auch sehr viele einzelne Arbeitssschritte. Immerhin ...









sind die Laufschienen jetzt komplett "aus Mahgoni" und nachdem ...



alles gründlich fixiert wurde ...



konnte auch die Steuerbordschiene angeklebt werden. Vielleicht gibt es später noch ein Foto ohne Zwingen.

Bis dann grüßt

Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Do Jan 18, 2018 5:38 pm

Das Foto

ohne Zwingen habe ich schlicht und einfach vergessen, aber dafür ...



gibt es dieses, bei dem das bisherige mit Klebstreifen fixiert ist um ...



die vordere Abschlusswand einzukleben. Ohne Zwingen ...





sieht das dann so aus. Vorher - ohne Bericht - wurde es noch mehrfach mit SSG gestrichen und inzwischen dürfte die Oberfläche reif fürs Lackieren sein. Ich zweifle noch, nehme ich Bootslack oder Hochglanz Sprühlack? Jedenfalls ist das das Nächste was geschieht, bevor ich es endgültig auf dem Deck befestige.
Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Fr Jan 19, 2018 7:32 pm

Beleidigt

ist Molly ein wenig. Sie war die Leidtragende des Sturmschadens am Pilsumer Leuchtturm, sie war die Leidtragende als sich meine Frau heute morgen verletzt hat und ich deshalb nicht nur sie verarzten und Blut aufwischen musste (5 Tropfen) sondern auch noch den Küchendienst hatte. Dann habe ich zwar für sie aber nicht bei ihr ...



unsere Kochplatte aus Studentenzeiten mit einem ebenso alten Wasserkessel in Betrieb genommen und eine Mahagoni - Leiste verbogen. Später dann ...







wurde die Trägerplatte der Luke in Form geschnitten und ...



einige Balsaholzstücke zur Vergrößerung der Klebefläche angebracht und so etwa ...



soll es später mal aussehen. Hier sieht man auch, wo die verbogene Mahagonileiste hin soll.

Schönen Abend wünscht

Günter
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Fr Jan 19, 2018 7:47 pm

Hallo Günter!
Hab wieder deine Fotos bewundert!
Eine Frage - kommt, dort wo du jetzt diesen Schiebeteil baust, auch ein Ausschnitt ins Dach?

Gruß Kubi
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Sa Jan 20, 2018 8:09 am

Nein Kubi,
die Schiebeluke ist nur Optik, sie ist nicht zum Öffnen gedacht, weil ja das ganze Dach abnehmbar ist um an die Fernsteuerung heranzukommen. Aber es gibt neue Fotos zum Anschauen.
Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Sa Jan 20, 2018 8:23 am

Die verbogene Mahagonileiste





passte doch seltsamerweise genau auf die Lukenrundung, deswegen habe ich sie dort einfach mal angeklebt. Vorher ...



waren natürlich die Klebeauflagenangeschliffen worden. Ohne Zwingen ...





präsentiert sich das Ganze jetzt so. Als Nächstes ist jetzt - ja was - gefragt: Sinn für Ästhetik, Verständnis für Yachtbau, Zimmermannswissen, oder von allem ein bischen? Ich weiss es nicht, aber es geht jetzt um die Gestaltung der gesamten Kajütrückwand. Ich muss noch ein wenig nachdenken und auch experimentieren aber bald muss eine Entscheidung fallen.

Es grüßt Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Sa Jan 20, 2018 6:14 pm

Vor allem Warten



war angesagt, während ...



entweder der Porenfüller ...


oder der Leim ...



trocknete. Ich habe hier mehrere Balsalagen aufgeklebt, weil ich keine Hohlräume haben will, wo sich evtl. Wasser sammeln könnte. Aber dann ...



war der Lukendeckel selbst dran und gleichzeitig habe ich Karton ...



an Mahagonileisten geklebt. Durch den leichten Überstand der Leiste ...



soll der Karton quasi die Schattenfuge bilden. Ich hoffe, es sieht später so aus wie ich mir das vorstelle, aber wie gesagt, derzeit ist wieder Wartezeit.

Schönen Abend wünscht Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   So Jan 21, 2018 5:01 pm

Wieder Wartezeit

Aber trotzdem gibt es kleine Fortschritte. Die Leisten ...



wurden mit SSG vorbehandelt und um nicht ...



alles zu versauen (sie sollen mit Sekundenkleber befestigt werden) wurde ein Klebestreifen angebracht. Aber dann ...



sind sie dran und auch schon der Lukenrundung angepasst. Sie bilden ...



ja den Übergriff der Luke über die Laufschienen. Oben drauf ...



kommt jetzt Mahagoni. Das erste Stück ist dran und muss - wegen der Rundung und der Spannung die deswegen darauf lastet - gut durchtrocknen. Mindestens noch eine Stunde habe ich dafür vorgesehen. Ob es heute noch weiter geht? Ich glaube eher nicht, aber es ist ja wieder Handball, vielleicht also doch.

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Di Jan 23, 2018 11:05 am

Im Zeitraffer











hier einige Fotos, die sich wohl selbst erklären.



Es ist so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, und ...



ich bin auch ganz zufrieden damit. Die Breite der "Bretter" von etwas mehr als 10 mm entspricht gut 8 cm im Original, das scheint mir realistisch zu sein. An einigen kleinen Stellen ist wohl der Weissleim rausgequollen und ich konnte ihn nicht restlos entfernen, sie sehen etwas heller ausl. Jetzt soll das Teil lackiert werden, bevor es auf das Kajütdeck aufgeklebt wird. Danach kommt dann das Teakholz drauf.
Noch einige Ergänzungen:



Mit dieser universellen Leistenschneidemaschine habe ich schon vor mehr als 20 Jahren die Decksplanken für JOHN geschnitten, sie leistete mir auch jetzt noch gute Dienste. Außerdem ...



fand ich die Kajütwandstützen doch recht störend, ...



sie wurden so weit wie möglich abgesägt und ...



es sieht jetzt erheblich besser aus. Bis demnächst grüßt

Günter
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mi Jan 24, 2018 9:36 am

Hallo Günter!
Schaut wunderschön aus! zwei

Gruß Kubi
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mi Jan 24, 2018 5:14 pm

Hallo Kubi,
freut mich, wenns ankommt! Und weil es so schön ist, noch ein paar Bilder zusätzlich.







Die häufigste Ansicht in der nächsten Zeit sieht man auf dem letzten Bild, denn streichen, schleifen ... wird sich wohl noch mehrmals wiederholen. Bilder gibt es davon erst wieder nach der Endlackierung.

Gruß Günter


Zuletzt von guennie am Mi Jan 24, 2018 5:43 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Renee
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3160
Arbeit/Hobbies : ehemals Werkzeumacher, Ausbilder, jetzt Rentner. Perry Rhodan, Zeichnen
Laune : Geduldig und besonnen, in der Ruhe liegt die Kraft...
Anmeldedatum : 09.11.08

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mi Jan 24, 2018 5:24 pm

Hi Günter...
Immer wieder schön anzuschauen.
Besonders toll finde ich die Gesamt-Aufnahme Daumen
Gruß, Renee
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mi Jan 24, 2018 5:47 pm

Hallo Renee,
ich selbst bin auch ganz verliebt in meine Molly. Es macht richtig Spass sich mit edlen Hölzern auszutoben. Und weil es nicht DIE Enkhuizer Bol gibt, mache ich nichts verkehrt, wenn ich mich da so richtig austobe. Sie wird eben ein Konglomerat aus vielen Bolen.

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mi Jan 24, 2018 6:16 pm

Ein Segelschiff



hat normalerweise einen Mast und der steht bei der Enkhuizer Bol - wie man auf dem Foto von Freddys Ostara sieht - in einem Mastfuss vor der Kajüte. Bei der Ostara ist er aus Stahl, aber ich habe ihn auf anderen Fotos auch aus Holz gesehen. Wenn man ...



sich dieses Bild vom Plan dazu ansieht und beide vergleicht, dann ist dieser Mastfuss im Original rund 90 cm hoch, in meinem Modell also ziemlich genau 11 cm. Verblüfft war ich ...



als ich mir diesen Detailplan vom Mast ansah. Der Fuss war dort nur mit 50 cm Länge angegeben, viel zu kurz. Überlegen Des Rätsels Lösung:



es gibt ja eine Variante der Bol, bei der der Mast auf der Kajüte steht. Logischerweise ist dann der Fuß natürlich kürzer. Also bei mir wird er 10 cm lang sein. Noch etwas ist auf dem Foto zu sehen, die Maße des Querschnitts: 150 x 150 mm, oder 15 x 15 cm. Im Modell bei mir sind das - wie jeder leicht nachrechnen kann - rund 19 x 19 mm. Ich habe heute ...



im Baumarkt einen Eichenholzstab erstanden, der mit 20 x 20 mm nur leicht überdimensioniert ist und ...



mit seiner Länge von 100 cm nur 7 cm länger ist als er tatsächlich gebraucht wid, nämlich 93 cm hoch. Ganz schön, oder? Noch etwas ist zu sehen:



Der Mastbaum, ist knapp über dem Kajütdach angebracht. Wie kann ich das Dach abnehmen, wenn dort der Baum ist? Denkfehler?! Ich fürchte, ich muss da eine prakikable Lösung finden, sonst wird das nichts mit dem Segeln. Also erst mal den Denkapparat einschalten und nachdenken.

Wenn ich eine Lösung habe, verrate ich sie euch.

Schönen Abend wünscht

Günter
Nach oben Nach unten
Kurti
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3063
Arbeit/Hobbies : Verwaltungs- angestellter (Deutsche Bundespost / Modellbauer/ Reisen
Laune : Meistens gut
Anmeldedatum : 04.04.14

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mi Jan 24, 2018 8:39 pm

Hallo Günter.

sieht fantastisch aus an Hand deines Vorbild kannst Du uns sehr gut erläutern wie die einzelden Segmente zu geordnet werden.
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mi Jan 24, 2018 10:49 pm

Hallo Günter!
Ich bin zwar ein mehr als blutiger Laie der Seefahrt - aber steht der Mast nicht vor deinem abnehmbaren Dach? Wär doch ewig schad, wenn das Ding nicht auch mal lossegeln könnt! affraid

LG Kubi
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Do Jan 25, 2018 11:51 am

Hallo Kubi!
Der Mast steht schon davor, aber der Baum ist am Mastfuss direkt über dem Dach befestigt. Auf dem Bild oben gut zu sehen, das Ding über dem die grüne Plane hängt. Ich glaube nicht, dass ich es schaffe das Dach unter dem Baum raus zu heben.Das muss ich ausprobieren. Wenn wenig fehlt kann man das Dach nacharbeiten.

Hallo Kurt,
ich geb dir recht, es ist ein wahrer Segen, dass ich die Bilder von Freddy habe. So kann ich nicht nur selbst abgucken sondern auch gut erklären was gemeint ist.

Schönen Tag wünscht

Günter
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Do Jan 25, 2018 6:52 pm

Hallo Günter!
Als immer noch vollkommenes "Nokabaxl" in Sachen Seefahrt - der Baum ist der horizontale Teil des Segels - vermute ich mal - kann man den - wenigsten bei deinem Modell- nicht 180° schwenken?

LG Kubi
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Do Jan 25, 2018 7:00 pm

Sorry, hab noch mal das Foto des Originalboots betrachtet - das Problem ist eigentlich der Querteil zum Baum - der Mast ist unten leider quadratisch - das Ganze lässt sich also nicht drehen. Wenn man den Querteil an dem der Baum (hoffe ich jedenfalls Embarassed ) hängt, abnehmbar macht? So dass er nach unten am Mast einrastet und wenn du zur Elektronik willst nach oben mit dem Baum confused wegziehst und dann dein Dach öffnest?
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Fr Jan 26, 2018 10:37 am

Hallo Kubi,
so ähnlich habe ich mir das auch gedacht, der Baum, bzw. der Baumträger mit dem Dach abnehmbar. Aber was ist mit dem Segel?
Im Moment bin ich dabei den Mastfuss als 3D-Modell zu konstruieren, ich habe einen Screenshot davon. Sieh ihn dir an.
Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Fr Jan 26, 2018 10:48 am

Der Mastfuss



beschäftigt mich schon. Der Screenshot zeigt meine bisherigen Überlegungen: hinten eine Platte aus 0,4mm Messing. Zu beiden Seiten (im Bild bisher nur rechts) ein Messing U-Profil in den genau das Holz passt. Damit das Holz nicht fault steht es auf einem weiteren Messing U-Profil. Ich habe längere Zeit nicht mit "Blender" gearbeitet, stelle fest, dass ich schpn wieder einiges vergessen habe.
Muss heute noch was anderes tun, morgen geht es sicher weiter.
Brauchte eine Pause, die ich für die Weiterentwicklung des 3D-Modells benutzt habe:



Das Loch für die Drehachse wurde "gestanzt".



Das Seitenteil wurde dupliziert und auf die andere Seite verschoben. Irgendwie habe ich nicht aufgepasst, der Sockel ist verschwunden. Trotzdem denke ich, dass man es sich schon ganz gut vorstellen kann. Die Seitenteile solllen - wie der Mast - aus einer Eichenholzleiste 20 x 5 mm hergestellt werden. Ich hoffe, das sieht dann "edel" aus.

Gruß Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   So Jan 28, 2018 5:15 pm

Den Mastfuß

gibt es - man sieht es an Freddys Ostara - aus Metall und wie auf diesem Bild ...



zu sehen auch aus Holz. Bei mir ...



werden sie aus Eiche. Hier sind die Teile schon vorbereitet und am Mast mit Zwingn befestigt. Nach ...



sorgfältigem Einspannen und ...



vorsorglicher Kontrolle ...



wurde gebohrt und ...



die Achse eingesetzt. Als ich es dann ...



mal aufs Schiff setzte, bemerkte ich erst, dass ich einen eklatanten Fehler gemacht hatte. Wem fällt er auf?

Fragt Günter
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   So Jan 28, 2018 7:16 pm

Hallo Günter!

Bin ja, wie gesagt Trockenschwimmer - aber hab mir überlegt, dass die Achse ja nur dann Sinn macht, wenn sie dazu dient, den Mast umlegen zu können, richtig? Wenn jetzt aber der Baumträger (hoffentlich der richtige Ausdruck) nicht über der Achse montiert ist, kann sich dein Mast nicht mehr bewegen. Auf dem Foto von dem Originalboot scheint das aber möglich zu sein! Wenn er aber so hoch ist, ist dein Zugangsproblem zur Elektronik sowieso gelöst, weil dann das Dach zuerst hoch und dann nach hinten abgenommen werden kann.

LG Kubi
Nach oben Nach unten
gez10x11
V.I.P
V.I.P
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1071
Arbeit/Hobbies : Rentner, Philatelie, Modellbau, Perry Rhodan
Laune : fast immer gut
Anmeldedatum : 11.11.16

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   So Jan 28, 2018 7:22 pm

Hallo Günter
Du hast, wenn ich richtig sehe den Mastfuß zu dicht an die Planken gesetzt und kannst den Mast nur in eine Richtung umlegen. Ob es die richtige ist, weis ich nicht.
lg
Otto
Nach oben Nach unten
Brandti
Modellbau-König
Modellbau-König
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 260
Arbeit/Hobbies : Energieelektroniker / Filme schauen, basteln und grillen
Laune : Wechselhaft von Sehr Gut bis Schlecht
Anmeldedatum : 03.04.13

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   So Jan 28, 2018 8:00 pm

Hallo,

also wenn ich mir die original Bilder ansehe, hat Guennie das schon richtig gemacht, wobei ich hier im Sinne der RC Erreichbarkeit, den Mast unten Befestigen würde, so das er sich nach vorne neigen kann.

Nichts desto trotz bleibt mir nur zu sagen, saubere Arbeit Respekt Respekt Respekt

Grüße

Brandti
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mo Jan 29, 2018 5:12 am

Hallo liebe Freunde von Molly!
Es ist schön, wenn man die Erfahrung macht, dass sich andere auch Gedanken machen, danke für eure Beiträge.
Also: Brandti, der Mast muss natürlich nach hinten umgelegt werden, einmal weil es wegen der Kajütvorderwand nicht anders geht und zum anderen weil er sonst nach vorne über das Schiff hinausragen würde und auch weil er dann dem Skipper die Sicht versperrt.
Warum muss der Mast überhaupt umlegbar sein? Weil es in Holland viele Brücken gibt und nicht alle beweglich sind. Mit umgelegtem Mast kommt man drunter durch.
Nebenbei: Kanalschiffe, z.B. hier auf dem Dortmund Emskanal oder auch auf dem Mittellandkanal, die (die Kanäle) sich nur wenige Kilometer von hier treffen, können aus dem gleichen Grund den Steuerstand ein Stück hoch oder runterfahren.
Also Otto: es ist die richtige Richtung!
Kubi: ob die Höhe reicht um das Kajütdach abzunehmen ohne den Baum zu entfernen, weiss ich noch nicht, das muss ich ausprobieren.

Aber: ich muss euch sagen, dass keiner so ganz genau hingesehen hat und auch nicht meine Ankündigung, den Mast aus Eiche zu machen ernst genommen hat. Wenn ihr euch das Foto nämlich noch mal anseht, erkennt ihr sicher, dass der Mast aus Buche und nicht aus Eiche ist. Ich zeige euch gern den Unterschied:







Wie ihr seht, ist der Schaden inzwischen behoben, es ist nichts passiert, außer dass der Buchenstab jetzt ein Loch hat. Besonders auf dem letzten Bild ist der Unterschied zu vorher gut zu erkennen. Es ist trotzdem noch knifflig, den Mast sicher zu befestigen. Wenn der Wind aufs Segel drückt können ganz schöne Kräfte auftreten und das Deck ist nur 1 mm stark und die Kajütvorderwand ja auch nur aufgesetzt. Aber da habe ich schon eine Idee, ich muss sie nur noch umsetzen und hoffe natürlich, dass sie sich überhaupt verwirklichen lässt.

Bis bald und nochmal danke für euer Interesse.

Günter
Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mo Jan 29, 2018 7:21 am

Hallo Günter!
Das war ja ein hundsgemeiner "Leger"! Daumen (Mein Vater würd die Hände zusammen schlagen, dass mir das nicht aufgefallen ist - bin nämlich ein aus der Art geschlagener Försterbub! Embarassed )

Ich würd zur Kraftverteilung eine Verstärkungsplatte unter Deck einziehen (ich glaub, da müsstest du noch hinkommen) und als Anschlag statt der Kajütwand einen Messingwinkel montieren...

Bin gespannt auf deine Lösung...

LG Kubi
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mo Jan 29, 2018 3:43 pm

Meine Lösung!





1. Messingplatte aussägen!



2. Zwei kurze U-Profile absägen (5 mm)



3. Zwei Lange U-Profile absägen (6 mm)



4. Provisorisch an die Eichenleiste aufstecken



5. Ich denke man kann sich jetzt vorstellen wie meine Lösung aussehen soll.

LG Günter

P.S.:



Abgesägt und nichts nachgefeilt o.ä. !

Nach oben Nach unten
Kubi
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 721
Arbeit/Hobbies : Luftfahrzeugtechniker/ Bergwandern bzw Klettern, Reisen Lesen und Modellbauen
Laune : Heiter bis wolkig
Anmeldedatum : 08.01.18

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Mo Jan 29, 2018 10:54 pm

Hallo Günter!

Lag ich ja gar nicht so schlecht mit meiner Vermutung! Fehlt nur noch die verbesserte Krafteinleitung aufs Deck...

LG Kubi
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Di Jan 30, 2018 8:28 am

Wart mal, ich zeig dir später Bilder!
LG Günter
Nach oben Nach unten
guennie
Super-V.I.P.
Super-V.I.P.
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 3018
Arbeit/Hobbies : Hobbys: vor allem Schiffsmodellbau
Anmeldedatum : 11.11.12

BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   Di Jan 30, 2018 7:07 pm

Die Decksverstärkung zur verbesserten Kraftverteilung

ist noch nicht fertig, aber die folgenden Bilder erzählen auch ohne Erläuterung eine Geschichte:









Der kleine Dorn verhindert, dass der Mast von der Unterlage wegrutscht. Und wie verhindert man, dass die Unterlage wegrutscht? Nochmal eine Bildergeschichte:











Alles klar? Ich denke schon. Schönen Abend wünscht

Günter
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie   

Nach oben Nach unten
 
Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie
Nach oben 
Seite 16 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17 ... 20 ... 24  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Enkhuizer Boljacht im Maßstab 1 : 8 gebaut von guennie
» Der Leuchtturm Roter Sand im Maßstab 1 : 72 gebaut von guennie
» Fertig - Sea Going tug im Maßstab 1:35 gebaut von guennie
» EIGENKREATION Große Kriegsgaleone, Maßstab unbekannt gebaut von hendrixplek
» Der Forschungskatamaran MYA im Maßstab 1:20 gebaut von Guennie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: RC-Modelle :: Schiffe :: Baubericht/Bauanleitung-
Gehe zu: