Modellbauer Forum
Melden Sie sich kostenlos im Modellbauer Forum an. Erst dann haben Sie vollen Zugriff auf das ganze Forum. Die Daten die Sie bei der Anmeldung eingeben, sind aus Sicherheitsgründen nur für den Administrator sichtbar.

Gruß Admin

Modellbauer Forum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.


Für Modellbauer von Kartonmodellen, Plastikmodellen RC Modellen, Holzmodellen und Resinmodellen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Airbrush und Karton

Nach unten 
AutorNachricht
Millpet
Admin
Admin
Millpet

Männlich Anzahl der Beiträge : 15554
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

Airbrush und Karton Empty
BeitragThema: Airbrush und Karton   Airbrush und Karton Icon_minitimeMo 3 Jun 2019 - 17:05

Hallo Freunde

Auf Wunsch einiger Mitglieder hier im Forum möchte ich meine Erfahrung mit der Air-Brush auf Karton aufzeigen.

Seit einiger Zeit verwende ich Airbrush beim Bau meiner Kartonmodelle.
Dabei habe ich folgende Erfahrungen gemacht.
Wenn man Airbrush falsch anwendet kann man damit ein Kartonmodell sehr schnell zu Schrott machen.
Das Wichtigste ist, dass man NIE zu dick und NIE zu nahe am Modell arbeiten darf.
Der richtige Abstand ist aber abhängig von der Düsengröße. Bei den Modellen die ich zur Zeit baue arbeite ich mit 0,7 und bei den kleineren Teilen mit 0,5 mm Düse.
Die größeren Düsen haben den Vorteil, dass man mit dickerer Farbe arbeiten kann und der Abstand zum Modell auch größer gehalten werden kann. Wichtig ist, dass man immer eine dünne Schicht Farbe aufträgt, ein wenig wartet bis die etwas angetrocknet ist und erst dann weiter lackiert.
Auch sollte man mit Farben arbeiten die für Airbrush geeignet sind. d.h. feine Pigmente.
Sehr gute Erfahrung habe ich da mit den Farben von Vallejo Model Air gemacht. Haben die richtige Zusammensetzung und sind sehr gut deckend. Die Farben sind auf Wasserbasis und lassen sich auch gut reinigen.
Auch sehr gute Erfahrung habe ich mit Farben von GOLDEN gemacht. Sind den Farben von Vallejo sehr ähnlich.
Von den Wasserfarben von Revell (AQUA COLOR) bin ich nicht so begeistert. Damit man sie mit der Airbrush spritzen kann muss man sie verdünnen. Hier ist es immer ein kleines Problem wie viel Verdünnung man bei gibt.
Habe diese Farben aber NIE mit Wasser verdünnt sondern mit einer spez. Verdünnung von Revell.
Auch setzen sich die Farben von Revell sehr schnell auf den Grund des Behälters ab und verstopfen dann sehr schnell die Düse.
Das war meine Erfahrung mit Farben auf Wasserbasis.
Nun zu den Acryl-Farben
Hier steht bei mir an erster Stelle die Farben von Life Colours
sehr gut deckende und schnell trocknende Farbe.
Man muss sie aber mischen mit der passenden Verdünnung von gleicher Firma.
Diese Farben sind nicht mit Wasser zu verdünnen. Sehr gut deckend und schnell trocknend.
Lassen sich mit dem Pinsel auch sehr gut unverdünnt verarbeiten und man bekommt keine Farbunterschiede zu der Airbrush.
Auch habe ich schon Farben von Tamiya mit der Airbrush aufgetragen.
Mit Verdünnung von Tamiya lassen auch die sich gut mit der Airbrush spritzen.
Reinigen der Airbrush bei Acryl Farben am Besten mit dem spez. Reiniger der verschiedenen Farbfirmen.
Eine erste Grobreinigung mache ich aber meistens vorher schon mit Aceton.
ACHTUNG! Billige Airbrush-Pistolen vertragen kein Aceton oder Nitro Verdünner.
Da bitte nur mit Isopropanol reinigen.

Wie man mit der Spritzpistole am Besten umgeht muss jeder selbst heraus finden.
Geduld ist gefragt beim Spritzen. Langsam ist immer besser als Schnell.
Auch sollte man, wenn man die Farben wechselt keine Acrylfarben auf Wasserfarben aufbringen.
Anders herum geht es aber auch nicht immer. Kommt auf die Oberfläche der Farbe an.
Am Besten Farben aufeinander immer von gleicher Art und vom selben Hersteller. Dann macht man am wenigstens etwas falsch.

Nun noch ein wenig zum Klebstoff:
Ich arbeite beim Kartonmodell mit verschiedenen Klebstoff.
Kittifix Weissleim für die kleinen Teile , UHU flinke Flasche für die großen Teile und der Allzweckkleber von Kittifix für die Teile die ich stumpf verklebe.
Wenn man Acryl Farben mit viel Verdünnung verwendet, kann es schon einmal passieren, dass sich Klebestelle lösen.
Darum immer langsam mit mehreren Schichten arbeiten.

So, das war es mal für den Anfang.
Natürlich ist das was ich geschrieben habe, kein Gesetz sondern lediglich meine Erfahrung mit Airbrush und Karton.
Richtig angewendet funktioniert es sehr gut und man kann ganze Modelle mit Farbe versehen ohne dass sich etwas verzieht.

Wer nun noch spezielle Fragen hat, der kann ruhig noch hier Fragen stellen.
Wenn ich kann werde ich sie beantworten.

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
https://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
xedos
V.I.P
V.I.P


Männlich Anzahl der Beiträge : 1523
Arbeit/Hobbies : zu viel/Modellbau, Luftdruckwaffen, Bienen, Bogenschiessen, Heavy-Metal, Schach
Laune : am liebsten gut
Anmeldedatum : 16.06.09

Airbrush und Karton Empty
BeitragThema: Re: Airbrush und Karton   Airbrush und Karton Icon_minitimeMi 5 Jun 2019 - 10:00

Hallo Peter,

vielen Dank für diese Beschreibung.
Wie schon mal erwähnt hat dieses Thema mein besonderes
Interesse geweckt.

Grüße

XEDOS
Nach oben Nach unten
Bertholdneuss
Moderator
Moderator
Bertholdneuss

Männlich Anzahl der Beiträge : 2951
Arbeit/Hobbies : Elektrotechn. (jetzt Rentner) Modellbau und mein Kino
Laune : wechselt wie das Wetter, beim Modellbauen aber gut
Anmeldedatum : 14.05.13

Airbrush und Karton Empty
BeitragThema: Re: Airbrush und Karton   Airbrush und Karton Icon_minitimeDo 6 Jun 2019 - 11:45

Hallo Peter,

vielen Dank für diesen Beitrag !

Gruss Berthold
Nach oben Nach unten
Wastel
Modellbau-Meister
Modellbau-Meister
Wastel

Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Anmeldedatum : 05.07.17

Airbrush und Karton Empty
BeitragThema: Re: Airbrush und Karton   Airbrush und Karton Icon_minitimeDo 6 Jun 2019 - 17:30

Hallo Peter,

auch von mir ein danke für den Beitrag.
Kannst du eine grobe Einschätzung abgeben wieviel man in etwa investieren müsste um eine brauchbare Airbrush mit allem drum und dran zu erwerben?

Gruss,
Raphael
Nach oben Nach unten
Millpet
Admin
Admin
Millpet

Männlich Anzahl der Beiträge : 15554
Arbeit/Hobbies : keine, genug
Laune : mal so, mal so
Anmeldedatum : 26.12.07

Airbrush und Karton Empty
BeitragThema: Re: Airbrush und Karton   Airbrush und Karton Icon_minitimeDo 6 Jun 2019 - 17:57

Hallo Wastel

Wastel schrieb:
Kannst du eine grobe Einschätzung abgeben wieviel man in etwa investieren müsste um eine brauchbare Airbrush mit allem drum und dran zu erwerben?

Das kann man nicht pauschal sagen.
Es kommt immer darauf an was man machen möchte.
Für eine Pistole sollte man ca 100Euro investieren.
Für einen vernünftigen Kompressor etwa 200 Euro

Bei den Pistolen habe ich die Master Class VARIO
Die hat ein Saugsystem und das würde ich mir nicht mehr zulegen.
Lieber auf das Fliessystem der Professional wechseln.
Ich habe 2 Düsen bei der Revell 0,5 und 0,7mm die wechsle ich bei Bedarf.
Für ganz kleine und feine Lackierungen verwende ich eine IWATA Revolution HP-CR mit 0,3mm Düse
Die IWATA hat 120 Euro gekostet.
Die Absauganlage habe ich selbst gebaut und mit 2 Lüfter versehen die zusammen ca. 30 Euro kosten. Für Material der Absauganlage sind nochmals ca.60 Euro über den Tisch geflossen.
Die Farben sind zwar nicht billig, aber immer noch viel billiger als die Spraydosen. Denn mit der Airbrush braucht man viel weniger Farbe.

Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben,

Grüße
Peter

_________________
Meine Bastelwerke:
https://modellbauer.forumieren.de/f217-millpet
Nach oben Nach unten
http://www.modellbauer.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




Airbrush und Karton Empty
BeitragThema: Re: Airbrush und Karton   Airbrush und Karton Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Airbrush und Karton
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Modellbauer Forum :: Allgemeines :: Wie mache ich was ?? :: Kartonmodellbau-
Gehe zu: